BSV Germania Großfurra II – SV Badra 0:10 (0:6)

04.08.2013 1. Spieltag

gelungener Saisonauftakt

Zum Saisonauftakt führte es den SV Badra zur Reserve der Germania aus Großfurra. Mit einem Doppelschlag brachte Markus Henning die Gäste in Führung. Jörg Liesenhoff (0:1; 3.min) und Mirko Kuhles (0:2; 8. min) leisteten die Zuarbeit. Weiter ging es in Richtung des Germania-Gehäuses und Mirko Kuhles, nach Pass Björn Wechsungs, traf zum 0:3 (20.min). Nach langem Ball Ronny Schönecks traf Henning erneut (0:4; 30.min). Der stark aufspielende Christopher Römer zeigte kurz darauf seine Übersicht, spielte Liesenhoff frei und dieser schob allein vor Schlussmann Trute ein (0:5; 31. min). Vor dem Pausenpfiff legt Henning auch für Kuhles auf (0:6; 44.min).
Nach Wiederanpfiff machte Henning seinen 4. Treffer, wieder durch Zuspiel von Kuhles (0:7; 51.min). Badras Torwart Paul Weckmüller hatte bei seinem Debüt wenig zu tun, parierte jedoch gegen Thomas Freiboth in großer Manier (55. min). Im Gegenzug erhöhte Wechsung auf 0:8 (58. min). Einen Scherer-Eckball köpfte Hennes Jentsch unbedrängt ein (0:9; 71. min). Den Endstand stellte Kuhles mit seinem dritten Treffer her, als Andreas Koch gekonnt zuspielte (0:10; 74.min).

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 M. Henning (3., J.Liesenhoff)
0:2 M. Henning (8., M. Kuhles)
0:3 M. Kuhles (20., B. Wechsung)
0:4 M. Henning (30., R. Schöneck)
0:5 J. Liesenhoff (31., C. Römer)
0:6 M. Kuhles (44., M. Henning)
0:7 M. Henning (51., M. Kuhles)
0:8 B. Wechsung (59., J. Liesenhoff)
0:9 H. Jentsch (71., S. Scherer)
0:10 M. Kuhles (74., A. Koch)

Einwechslungen

46. F. Köstler für A. Koch
62. A. Koch für J. Liesenhoff

Karten

keine

SV Badra – FSV 06 Holzthaleben II 0:1 (0:1)

17.08.2013 2. Spieltag

ärgerliche Heimniederlage

Im ersten Heimspiel der neuen Saison mussten die Badraer eine bittere Niederlage gegen die Gäste aus Holzthaleben hinnehmen. Trotz urlaubsbedingten Ausfalls der Offensivabteilung, zeigten die Gastgeber eine ansprechende Partie. Henning, Koch, Sachse und Liesenhoff fehlten, doch man kämpfte wacker und unterlag ärgerlich. Den ersten Riesen vergab Sebastian Hirsch, als Steven Minalga ihn schickte und Hirsch neben das Tor vergab (18. min). Nach Kombination von Hennes Jentsch und Minalga wurde Hirsch wieder freigespielt und scheiterte erneut (25. min). Als Mirko Kuhles den umfunktionierten Badra-Keeper Steikert (er musste in dieser Partie im Sturm aushelfen) freispielte, schob dieser den Ball haarscharf am langen Eck vorbei (28. min). Nach einem Freistoss konterten die Gäste vom FSV blitzschnell und nutzten einen Schnitzer der Hintermannschaft eiskalt. Norman Jung schloss nach Ballgewinn prompt ab und traf zum 0:1 (35. min).
Auch in der zweiten Hälfte der Partie versteckten sich die Hausherren nicht. Sie drängten auf den Ausgleich, doch stets fehlte das entscheidende letzte Zuspiel. Zudem kam auch das Pech hinzu als Minalga, nach Freistoß Kuhles‘, völlig frei an den Querbalken köpfte (65. min) und Kuhles mit dem nächsten Freistoß nur den Pfosten traf (72. min). Auf der Gegenseite zeigte sich SV-Schlussmann Paul Weckmüller als starker Rückhalt, klärte souverän gegen Rust und Köhn. So blieb es trotz großer Bemühungen bei einem einzigen Tor und dem Auswärtssieg für Holzthaleben.

Tore

0:1 N. Jung (35.)

Einwechslungen

46. F. Köstler für H. Jentsch
72. H. Jentsch für F. Köstler
72. M. Ziegler für M. Steikert

Karten

Gelb: H. Jentsch

VfL 1888 Ebeleben II – SV Badra 7:1 (3:0)

25.08.2013 3. Spieltag

in Ebeleben ohne Chance

leider kein Spielbericht

Aufstellung
Leider keine Bilder vom Spiel
Tore

1:0 C. Peschel (17.)
2:0 M. Breitlauch (37.)
3:0 B. Lensen (44.)
4:0 B. Lensen (50.)
5:0 P. Rödiger (53.)
5:1 S. Minalga (75.)
6:1 M. Breitlauch (84.)
7:1 C. Peschel (85.)


Einwechslungen

64. F. Wendel für T. Karius

Karten

Gelb: A. Koch

SV Badra – TSV Toba 2:2 (1:1)

22.09.2013 6. Spieltag

Unentschieden in letzter Minute

In einem intensiven Spiel erkämpften sich die Badraer einen Punkt gegen die Gäste aus Toba, doch es wäre für beide Teams mehr drin gewesen. Einen langen Einwurf Steven Minalgas nutzte der erneut zum Feldspieler umfunktionierte Michael Steikert zur 1:0-Führung (5. min). Den Ausgleich bescherte sich der Gastgeber so gut wie selbst. Einen indirekten Freistoß im Strafraum drosch Sebastian Lange aus acht Metern in die Maschen (1:1; 10. min). Doch keine der beiden Mannschaften schenkte sich etwas. Mirko Kuhles zeigte allein vor TSV-Schlussmann Stark Nerven und vergab (21. min). Karsten Fuchs schaffte es an Stark vorbei, doch den unglücklich aufspringenden Ball konnte er nicht mehr im Gehäuse unterbringen (33. min). Auf der Gegenseite parierte Badras Keeper Weckmüller in großer Manier gegen Andreas Lier (42. min).
Nach Wideranpfiff spielte beide Truppen weiter munter nach vorn. Ummünzen konnte dies letztendlich der Gast, als Lier einen Abstimmungsfehler der Badraer Hintermannschaft nutzte und zum Führungswechsel traf (1:2; 69. min). Die Heimelf rannte an und der eingewechselte Andreas Koch brachte neuen Schwung in die Partie. Eine scharfe Hereingabe Minalgas konnte Koch nicht kontrollieren und Torwart Stark somit klären (75. min). Auch Christopher Römer scheiterte allein vorm Keeper (81. min). Doch Badra gab nie auf und wurde belohnt. Florian Wendels Flanke verwertete Koch im Nachsetzen zum hochverdienten und umjubelten Ausgleich (2:2; 89. min).

Aufstellung
 
Leider keine Bilder vom Spiel
Tore

1:0 M. Steikert (5., S. Minalga)
1:1 S. Lange (10.)
1:2 A. Lier (69.)
2:2 A. Koch (89., F. Wendel)


Einwechslungen

65. A. Koch für B. Wechsung
75 J. Weckmüller für R. Schöneck
85 F. Wendel für H. Jentsch

Karten

Gelb:  M. Steikert

SV Badra – SG Empor Sondershausen II 3:3 (0:1)

28.09.2013  7. Spieltag

Unentschieden dank 20 starker Minuten

In einer abwechslungsreichen Partie trennte sich der SV Badra 3:3-Unentschieden von Empors Vertretung aus Sondershausen. Dabei sah zunächst alles nach einem klaren Sieg für die Gäste aus. In der 23. Spielminute schoss René Mindt die Seinigen in Front (0:1). Chance gab es auf beiden Seiten, richtig zwingend wurde der Gastgeber jedoch kaum.
In der zweiten Halbzeit stellte Empor die Weichen klar auf Sieg. Erst enteilte Mike Löffler seinem Gegenspieler und setzte den Ball sehenswert ins Dreieck (0:2; 51. min). Wenig später entwischte Andre Wiese der Badraer Hintermannschaft und schob zum 3:0 ein (62. min). Die Partie schien gelaufen und Wiese hätte per Foulelfmeter weiter erhöhen können (65. min). SV-Schlussmann Weckmüller parierte den Strafstoß und die Hausherren waren prompt wie ausgewechselt. Einen starken Spielzug von Andreas Koch und Mirko Kuhles schloss Björn Wechsung trocken ab (1:3; 67. min). Badra drückte Empor in deren Hälfte. Karsten Fuchs setzte gekonnt Sebastian Hirsch in Szene (2:3; 80. min) und in der letzten Spielminute köpfte Kuhles Fuchs‘ Eckball ins lange Eck (3:3; 90. min).

 
Tore

0:1 R. Mindt (23.)
0:2 M. Löffler (51.)
0:3 A. Wiese (62.)
1:3 B. Wechsung (67., M.Kuhles)
2:3 S. Hirsch (80., K. Fuchs)
3:3 M. Kuhles (90., K. Fuchs)


Einwechslungen

46. J. Lange für F. Wendel
68. T. Karius für M. Steikert

SV 90 Großenehrich – SV Badra 3:1 (2:0)

12.10.2013 8. Spieltag

Beim Tabellenführer verloren

Wer vorn die Tore nicht macht, wird hinten bestraft. Der wiedergenesene Kapitän Liesenhoff (10. min), Sebastian Hirsch (15. min) und Mirko Kuhles (18. min) vergaben für die Gäste aus Badra erste Hochkaräter. Auf der Gegenseite hielt Paul Weckmüller die Seinen bärenstark in der Partie. Mehrmals parierte er sehenswert im Eins-gegen-Eins gegen die Großenehricher Angreifer. Doch in der 27. Spielminute war der Gästekeeper machtlos, als Sandro Ständers Bogenlampe hinter ihm einschlug (0:1; 27.min). Wenig später erhöhte Andre Kunze aus abseitsverdächtiger Position auf 0:2 (31. min).
Nach der Pause musste Badra bereits zweimal verletzungsbedingt wechseln, Fuchs und Minalga werden dem SVB wohl vorerst fehlen. Die Partie blieb teils ruppig und zerfahren, Badra steckte nie auf und der Gastgeber hielt dagegen. Wieder vergab Kuhles, er scheiterte frei vor Torwart Neumann (60. min). Hirsch hatte es sogar noch einfacher, als Liesenhoff auf ihn querspielte, der Ball aus zwei Metern aber nicht ins Tor wollte (74. min). Auf der Gegenseite machte der eingewechselte Romano Stamms den Sack für die Hausherren zu und brachte das 3:0 im Gehäuse unter (88. min). Das 3:1 durch ein Eigentor von Großenehrich war nur noch Ergebniskosmetik (90.+).

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 S. Ständer (27.)
2:0 A. Kunze (31.)
3:0 R. Stamms (88.)
3:1 Eigentor (90., A. Koch)


Einwechslungen

46. C. Römer für S. Minalga
46. A. Otte für K. Fuchs
80. A. Koch für B. Wechsung

 

SV Badra – SV BW Lipprechterode II 1:2 (1:0)

20.10.2013 9. Spieltag

Erneut verloren

Im Heimspiel gegen Kreisklasse-Neuling SV Blau-Weiß Lipprechterode II musste der Badraer Sportverein gleich fünf fehlende Stammkräfte ersetzen. Die neu formierte Hintermannschaft stand zunächst gut und in Hälfte Eins entstand eine ausgeglichene Partie. Die größte Gelegenheit nutzte Björn Wechsung per Nachschuss, als Michael Steikert zunächst nur den gegnerischen Abwehrspieler traf (1:0; 23. min).
In der zweiten Hälfte drehte sich das Spiel zu Gunsten der Gäste. Die Heimelf bettelte förmlich um den Ausgleich und nur Paul Weckmüller hielt die Seinigen noch länger in Führung. In der 75. Minute war er jedoch machtlos, als Christian Siebert nur noch einschieben brauchte (1:1; 75. min). Nur zwei Minuten später drehte Stefan Meyer schließlich die Partie (77. min). Badra versuchte sich bestmöglich zu wehren, kam durch Patrick Sachse (82. min) und den eingesprungenen Routinier Holger Koch (88. min) auch noch zu Ausgleichschancen. Der erhoffte Befreiungsschlag gelang nicht und somit verweilt man weiter im Tabellenkeller.


Aufstellung
Tore

1:0 B. Wechsung (23., M. Steikert)
1:1 C. Siebert (75.)
1:2 S. Meyer (77.)


Einwechslungen

57. M. Ziegler für M. Steikert
73. H. Koch für A. Otte


Karten

Gelb: A. Otte, A. Koch

SV Badra – Hachelbicher SV 2:4 (0:2)

03.11.2013 10. Spieltag

Aufholjagd nicht belohnt

In der bisher wohl enttäuschendsten Saison seit dem Abstieg aus der damaligen Kyffhäuserliga, schaffte der SV Badra auch gegen den Hachelbicher SV keine Wende. Nach neun Spielminuten prüfte Tommy Steiner per Freistoss Schlussmann Weckmüller zum ersten mal. Nils Freundl traf bei der nächsten Chance der Gäste nur den Innenpfosten und Hendrik Spangenberg scheiterte im Nachsetzen an Weckmüller (14. min). Wenig später erwischte Robert Trinkaus‘ Freistoß den Keeper der Gastgeber auf dem falschen Fuss – 0:1 (16. min). Die erste Gelegenheit der Gastgeber schloss Andreas Koch aus spitzem Winkel zu überhastet ab (32. min). Nach Eckball vergab Hennes Jentsch in die Arme von HSV-Torwart Winter (37. min). Christopher Römer vorzog knapp aus 25 Metern (39. min). Im direkten Gegenzug ließ sich Badras Hintermannschaft zu einfach ausspielen und Chris Kiehm schob frei ins Gehäuse ein (0:2; 39. min).
Nach der Halbzeitansprache drehte die Heimelf auf und kam durch einen Doppelpack von Koch zum Ausgleich (2:2; 55. u. 76. min). In dieser Druckphase lief Badra in einen Konter der Gäste, Spangenberg nutzte den folgende Abstimmungsfehler der Hintermannschaft und drückte den Ball über die Linie (2:3; 78. min). Kurz darauf lenkte Thomas Helbing einen Schussversuch per Kopf ins Tor und erhöhte auf 2:4 (82. min). Das Spiel war entschieden, Koch hätte kurz vor dem Schlusspfiff nur noch auf 3:4 verkürzen können, als er aus Nahdistanz neben das Tor köpfte (90.+).


Aufstellung
Tore

0:1 R. Trinkaus (16.)
0:2 C. Kiehm (39.)
1:2 A. Koch (55., J. Liesenhoff)
2:2 A. Koch (76., S. Hirsch)
2:3 H. Spangenberg (78.)
2:4 T. Helbing (82.)

Einwechslungen

70. B. Wechsung für S. Scherer

SpG Rottleben II – SV Badra 3:3 (2:1)

10.11.2013 11. Spieltag

Wieder kein Sieg

leider kein Spielbericht

Aufstellung
Tore

1:0 A. Zirkenbach (24.)
2:0 U. Zaremba (25.)
2:1 S.Scherer (40., M.Kuhles)
2:2 M. Kuhles (47., A. Koch)
3:2 M. Ziegler (79., ET)
3:3 M. Steikert (81., C. Römer)

Einwechslungen

25. R. Schöneck für S. Hirsch
71. M. Steikert für B. Wechsung

SV Blau-Weiß 90 Allmenhausen – SV Badra 3:1 (1:0)

16.11.2013 12. Spieltag

schmerzhafte Niederlage

leider kein Spielbericht

Aufstellung
Tore

1:0 K. Weiner (41.)
1:1 M.Kuhles (FE, 70., H. Jentsch)
2:1 K. Weiner (83.)
3:1 A. Brosch (90.)

Einwechslungen

34. T. Karius für A. Koch
46. J. Weckmüller für J. Liesenhoff


SV Badra – SV 90 Hohenebra 2:3 (1:2)

30.11.2013 13. Spieltag

Niederlage im letzten Hinrundenspiel

leider kein Spielbericht

Aufstellung
Tore

1:0 S. Mäder (ET, 4., P. Sachse)
1:1 D. Garthoff (13.)
1:2 M. Severin (31.)
1:3 M. Severin (52.)
2:3 C. Römer (90.)

Einwechslungen

46. C. Römer für A. Otte
68. M. Ziegler für M. Kuhles
78. M. Steikert für P. Sachse

FSV 06 HolzthalebenII – SV Badra 3:3 (3:1)

16.03.2014 15. Spieltag

3:3 – Chancen nicht genutzt

Nach dem Rückzug von Großfurras Reserve bestritt der SV Badra sein erstes Rückrundenspiel bei der Vertretung vom FSV 2006 Holzthaleben. Nach einer absolut verkorksten Hinrunde und zahlreichen Verletzungen hatte Trainer Weckmüller erstmals seit langer Zeit seine Stammelf zusammen. Den starken Wind im Rücken machte sich in der ersten Hälfte jedoch der FSV zum Nutzen. Thomas Göskes (25. min) und Martin Schulz‘ (30. min) Bogenlampen ließen SV-Keeper Weckmüller Junior alt aussehen – 2:0. Die Gäste warf dies jedoch nicht aus der Bahn und rackerten unermüdlich gegen den Wind. Nach Vorarbeit Jörg Liesenhoffs kam man durch Mirko Kuhles zum Anschluss (2:1, 34. min). Kurz vor der Pause staubte Maurice Schüler ab und stellte den alten Abstand wieder her (3:1, 43. min).
In Halbzeit Zwei hatte Badra nun Rückwind und berannte das Gehäuse von Schlussmann Dörre. Andreas Koch, nach Zuspiel Steve Scherers, traf zum erneuten Anschluss (3:2, 60. min). Doch das Vergeben zahlreicher Hochkaräter ließ die Badraer fast verzweifeln. Stets vergab man kläglich oder schloss zu überhastet ab. Mit letzter Mühe wurde Sebastian Hirsch in den Strafraum geschickt und legte quer auf Kuhles der zum verdienten 3:3-Ausgleich und wichtigem Punkt für die Moral traf (90. min)!


Aufstellung
Tore

1:0 T. Göske (25.)
2:0 M. Schulz (30.)
2:1 M. Kuhles (34., J. Liesenhoff)
3:1 M. Schüler (43.)
3:2 A. Koch (60., S. Scherer)
3:3 M. Kuhles (90., S. Hirsch)

Einwechslungen

46. S. Hirsch für H. Jentsch
66. C. Römer für A. Koch
83. B. Wechsung für R. Schöneck

SV Badra – VfL 1888 Ebeleben II 3:1 (2:1)

23.03.2014 16. Spieltag

Endlich gewonnen

Spielbericht folgt

Aufstellung
Tore

1:0 K.Fuchs (7.)
2:0 M. Kuhles (25., S. Scherer)
2:1 B. Lensen (37., FE)
3:1 J. Liesenhoff (77., B. Wechsung)

Einwechslungen

35. M. Steikert für A. Koch
40. M. Ziegler für M. Kuhles
79. T. Karius für B. Wechsung

TSV Toba – SV Badra 3:1 (2:1)

13.04.2014 19. Spieltag

enttäuschende Leistung

Spielbericht folgt

Aufstellung
Leider keine Bilder vom Spiel
Tore

1:0 M. Rhaesa (20.)
2:0 M. Rhaesa (31.)
2:1 P. Vollrodt (45., M. Steikert)
3:1 A. Lier (58.)

Einwechslungen

46. S. Hirsch für H. Jentsch
79. T. Karius für M. Steikert
86. F. Wendel für P. Vollrodt

 

SG Empor Sondershausen II – SV Badra 1:2 (0:2)

27.04.2014 20. Spieltag

Sieg trotz vieler vergebener Chancen

Nach der desolaten Vorstellung in Toba gelang dem SV Badra, mit beherzter Vorstellung in Stocksen, der dritte Saisonsieg. Beide Teams begannen temporeich, wobei die Gäste zunächst mehr Zug zum Tor entwickelten. Jörg Liesenhoff (12. min) und Mirko Kuhles (18. min) vergaben die ersten Hochkaräter. In der 25. Spielminute startete Sebastian Hirsch auf der Außenbahn und seine Hereingabe verwandelte der heraneilende Steven Minalga direkt zur 0:1-Führung. Anschließend ließ Badra in der intensiv geführten Partie etwas nach und Empor kam mehr und mehr vor das gegnerische Gehäuse. In dieser Phase gelang Patrick Vollrodt das wichtige 0:2 kurz vor der Halbzeit, als er Steve Scherers Flanke im Tor unterbrachte (44. min).
In der zweiten Hälfte blieb die Partie stets offen. René Mindt gelang mit tollem Schuss ins Dreieck der 1:2-Anschluss (74. min). Für Badra vergaben Liesenhoff, Scherer, Hirsch und Kuhles fast reihenweise frei vor dem Tor der Sondershäuser Vertretung. Doch dies rächte sich in dieser Partie nicht und der SV hielt Stand. Mit dem Auswärtssieg konnter man somit den Anschluss in der Tabelle wieder herstellen.

Aufstellung
Tore

1:0 S. Minalga (25., S. Hirsch)
2:0 P. Vollrodt (44., S. Scherer)
2:1 R. Mindt (74.)

Einwechslungen

68. A. Koch für A. Otte
78. B. Wechsung für H.Jentsch
88. M. Steikert für J. Liesenhoff

SV Badra – SV 90 Großenehrich 6:2 (3:2)

04.05.2014 21. Spieltag

souveräner Heimsieg

Im Heimspiel gegen den SV 90 Großenehrich gelang dem SV Badra der langersehnte Befreiuungsschlag. Die erste Torchance der Gastgeber nutzte Karsten Fuchs, als er Jörg Liesenhoffs Flanke aus spitzen Winkel im Tor unterbrachte (1:0, 2. min). Großenehrich zeigte sich jedoch unbeeindruckt und so entstand eine temporeiche und gutklassige Partie. Der Ausgleich ließ nicht lang auf sich warten und der Flankenversuch von Ex-Badraer Patrick Demel senkte sich ins lange Eck (1:1, 13. min). Wenig später sprang dem starken Patrick Vollrodt der Ball, bei der Ballannahme im Strafraum, an die Hand und Demel verwandelte den fälligen Srafstoß zum 1:2-Führungswechsel (16. min). Doch auch der Gastgeber ließ sich nicht schocken und spielte weiter munter mit. So spielte Alexander Otte Fuchs frei und letzterer traf zum erneuten Ausgleich (2:2, 37. min). Vor dem Pausenpfiff revanchierte sich Fuchs bei Liesenhoff, dieser enteilte der gegnerischen Hintermannschaft und spitzelte den Ball zum 3:2 ins Gehäuse (45. min).
In der zweiten Hälfe machten die Hausherren dort weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufhörten. Karsten Fuchs wurde von seinem Gegenspieler frei vor Schlussmann Fritsche zu Fall gebracht und Kaptiän Liesenhoff verwertete den Foulelmeter zum 4:2 (49. min). Großenehrich gab sich nie auf, Badras Hintermannschaft, um Keeper Weckmüller, war im Ernstfall jedoch stets zur Stelle. In der 63. Spielminute krönte Fuchs seine Leistung mit seinem dritten Treffer, wieder nach Vorarbeit von Otte, zum 5:2. Der eingewechselte Christopher Römer verwertete Steve Scherers Zuspiel zum 6:2-Endstand (81. min).

Aufstellung
Tore

1:0 K. Fuchs (2., J. Liesenhoff)
1:1 P. Demel (13.)
1:2 P. Demel (16., HE)
2:2 K. Fuchs (37., A. Otte)
3:2 J. Liesenhoff (45., K. Fuchs)
4:2 J. Liesenhoff (49., K. Fuchs, FE)
5:2 K. Fuchs (63., A. Otte)
6:2 C. Römer (81., S. Scherer)

Einwechslungen

68. C. Römer für A. Otte
70. B. Wechsung für A. Koch
78. T. Karius für J. Liesenhoff

SV BW Lipprechterode II – SV Badra 4:4 (3:0)

10.05.2014 22. Spieltag

Punkt erkämpft

Ohne sieben vermeintliche Stammspieler trat Badra die unbekannte Reise nach Lipprechterode an. Zudem ging auch Kapitän Liesenhoff angeschlagen ins Spiel und Abwehrspieler Vollrodt verletzte sich bereits in der Anfangsviertelstunde. So war die taktische Ausrichtung klar auf Konter ausgelegt. Dies gelang bis zur 35. Minute auch recht ordentlich. Steve Scherer und der als Stürmer aufgestellte Torwart Paul Weckmüller hatten gute Chancen in Führung zu gehen. Lipprechterode machte es besser und bestrafte Badraer Fehler eiskalt zum 1:0 und 2:0 durch Siebert und Arnold. Letzterer erhöhte per Sonntagsschuss gar auf 3:0 vor dem Pausenpfiff.
In Halbzeit zwei stellte Trainer Weckmüller um und musste sich sogar selbst einwechseln um mit dem schnellen Hirsch als Angreifer nochmals Schwung in die Offensive zu bringen. Dieser Schachzug sollte sich voll auszahlen. Zunächst jedoch erhöhten die Gastgeber zum eigentlichen KO-Schlag auf 4:0 durch Brandt, doch auch dies brachte Badra nicht zum Aufgeben. Den Anfang einer furiosen Aufholjagd machte Paul Weckmüller nach Zuspiel Hirschs in der 56. Minute. Kurze Zeit später ließ Schlussmann Jobst einen Liesenhoff-Schuss über die Hände ins Tor gleiten. Der Anschluss durch Hirsch war mit dem dritten Treffer innerhalb 12 Minuten endgültig geschaffen. Es spielte nur noch Badra. Chance um Chance ergab sich nun zum Ausgleich, der in der 84. Minute wiederrum durch Hirsch gelang. In der letzten Minute hätte der eingewechselte Karius den wohl kuriosesten Auswärtssieg einer Badraer Mannschaft möglich machen können, scheiterte jedoch frei vorm Gegnerischen Tor. So blieb es beim gerechten und vor allem moralisch starken Punktgewinn.

Aufstellung
Tore

1:0 C. Siebert (35.)
2:0 T. Arnold (37.)
3:0 T. Arnold (43.)
4:0 A. Brandt (53.)
4:1 P. Weckmüller (56., S. Hirsch)
4:2 J. Liesenhoff (60., H. Jentsch)
4:3 S. Hirsch (68., P. Weckmüller)
4:4 S. Hirsch (84., P. Vollrodt)

Einwechslungen

45. J. Weckmüller für F. Wendel
72. T. Karius für J. Liesenhoff


SV Badra – SV Blau-Weiß 90 Allmenhausen 5:0 (3:0)

18.05.2014 23. Spieltag

ungefährdeter Heimsieg

Nach gelungenem Mannschaftsabend zum DFB-Pokalfinale am Samstag Abend, konnte sich der SV Badra am Sonntag im Heimspiel, gegen die Blau-Weißen aus Allmenhausen, weiter aus dem Tabellenkeller absetzen. Die Mannschaft von Trainer Jörg Weckmüller findet zunehmend zurück zu alter Stärke und bezwang den Mitkonkurrenten deutlich mit 5:0. Den ersten Treffer der Partie erzielte Jörg Liesenhoff, nach dem ihn Sebastian Hirsch gekonnt in Szene setzte (9. min). Allmenhausen, zumeist durch lange Bälle gefährlich, fand seinen Meister stets im gut mitspielenden Badraer Schlussmann Paul Weckmüller. In der 38. Spielminute fand Steve Scherers Eckball Hennes Jentsch, welcher sich hochschraubte und zum 2:0 einnickte. Wenig später spielte Hirsch quer auf Christopher Römer, der den 3:0-Pausenstand markierte (44. min).
Nach Wiederanpfiff plätscherte die Partie einige Zeit vor sich hin. Badra erarbeitete sich einige gute Gelegenheiten, scheiterte jedoch stets am ebenfalls stark parierenden Pitt Laskovski. Als Björn Wechsung schließlich den eingewechselten Mirko Kuhles fand, verwertete dieser zum 4:0 (71. min). Kurz darauf setzte Verteidiger Johannes Lange zum Solo über das gesammte Spielfeld an und konnte erst im gegnerischen Strafraum durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kuhles zum 5:0-Endstand (75. min).


Aufstellung
Tore

1:0 J. Liesenhoff (35., S. Hirsch)
2:0 H. Jentsch (38., S. Scherer)
3:0 C. Römer (44., S. Hirsch)
4:0 M. Kuhles (71., B. Wechsung)
5:0 M. Kuhles (75.,FE,  J. Lange)

Einwechslungen

46. M. Kuhles für A. Otte
77. M. Steikert für S. Hirsch
80. T. Karius für C. Römer

Hachelbicher SV – SV Badra 5:1 (2:1)

24.05.2014 24. Spieltag

deutliche Niederlage

Das Spiel beim Tabellenführer brachte für den SV Badra nicht die erhofften Punkte zum sicheren Klassenerhalt. Bereits zu Beginn der Partie ging der Hachelbicher SV durch Hendrik Spangenberg, als er seinem Gegenspieler enteilte (1:0, 7. min), und Maik Freiberg (2:0, 20. min), der per Kopf nach einem Eckball traf, in Führung. Badra blieb jedoch dran und versuchte seine Möglichkeiten zu erarbeiten. So gelang Jörg Liesenhoff mit einem Schlenzer der Anschluss vor der Pause (2:1, 40. min).
Badra kam mit viel Hoffnung auf den Ausgleich aus der Halbzeit. Diese erstickte Nils Freundl jedoch frühzeitig, als er einen Freistoß zum 3:1 (48. min) einnickte. Die Gäste hatten ihre Schwierigkeiten, den HSV bei Standards in den Griff zu bekommen und so trafen Joseph Most (4:1, 75. min) und Ronny Steinecke (5:1, 88. min) ebensfalls nach ruhenden Bällen zum Endstand. Die größten Gelegenheiten für Badra hatten zwischenzeitlich Christopher Römer und Sebastian Hirsch im Nachsetzen (64. min). Die Badraer erwarten nun die Vertretung der Spielgemeinschaft Rottleben/Göllingen um den Klassenerhalt dann endgültig zu sichern.


Aufstellung
Tore

1:0 H. Spangenberg (7.)
2:0 M. Freiberg (20.)
2:1 J. Liesenhoff (40., A. Koch)
3:1 N. Freundl (48.)
4:1 J. Most (75.)
5:1 R. Steinecke (88.)


Einwechslungen

46. J. Lange für A. Koch
87. T. Karius für S. Minalga

SV Badra – SpG Rottleben II 3:2 (1:0)

01.06.2014 25. Spieltag

Sieg in letzter Minute

Das letzte Heimspiel der Saison bestritt der SV Badra gegen die Vertretung der Spielgemeinschaft von Rottleben und Göllingen. Mit wieder einmal stark veränderter Startelf tat sich der Gastgeber schwer und kam zunächst selten zu klaren Torchancen. Patrick Vollrodt versuchte es schließlich aus der Distanz und seinen Schuss konnte Steven Minalga beim Nachsetzen im Tor unterbringen (1:0, 16. min). Rottleben/Göllingen kam nun besser in die Partie und somit zu einigen guten Möglichkeiten. Kurioseste Szene der ersten Hälfte war Michael Steikerts Dreifach-Parade, als er gleich drei Schüsse hintereinander per Faustabwehr klären konnte (28. min). Ebenso klärte Steikert Martin Rummels Freistoß sehenswert (35. min).
Nach Wiederanpfiff setzte sich Justin Hörnig an der Grundlinie durch und Roy Weihrauch schob zum 1:1-Ausgleich ein (49. min). Zwei Handelfmeter sorgten für weitere Tore in einem sonst schwachen Spiel. Zunächst verwandelte Vollrodt für den Gastgeber zur erneuten Führung (2:1, 1.min). Anschließend versenkte Andreas Müller ebenso sicher vom Punkt (2:2, 80. min). Das mittlerweile verdiente Unentschieden verdarb Badras etatmäßiger Torwart Paul Weckwüller den Gästen. Einen Scherer-Eckball gelang über Alexander Otte zu Weckmüller und dieser traf zum 3:2 (90.+).
Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Henrik Wittmann , der dem SV Badra 10 neue Postbank Trainingsbälle zur Verfügung stellte.



Aufstellung
Tore

1:0 S. Minalga (16., P. Vollrodt)
1:1 R. Weihrauch (49.)
2:1 P. Vollrodt (71., HE, H. Jentsch)
2:2 A. Müller (80., HE)
3:2 P. Weckmüller (90., A. Otte)


Einwechslungen

39. A. Koch für S. Minalga
57. A. Otte für C. Römer
82. A. Gothe für A. Koch

SV 90 Hohenebra – SV Badra 3:0 (2:0)

15.06.2014 26. Spieltag

Niederlage im letzten Saisonspiel

Der Saisonabschluss brachte dem SV Badra kein positves Ende. Hohenebras Marco Severin setzte gleich zu Beginn der Partie ein Ausrufezeichen. Sein 25-Meter-Strich prallte vom Innenpfosten ins Netz (1:0, 5. min). Die Partie wurde zwar ausgeglichener, doch zwingende Torchancen konnte sich die Offensive der Gäste nicht erarbeiten. In der 27. Spielminute ließ sich die Badraer Hintermannschaft zu leicht ausspielen und Bastian Leschczyna enteilte zum 2:0 (25. min). Kurz darauf die erste größere Möglichkeit auf der Gegenseite. Marcel Zieglers Schuss parierte Schlussmann Kühmstedt jedoch problemlos (27. min). Björn Wechsungs Flanke fand Steve Scherer, doch sein Kopfball ging über das Gehäuse der Hohenebraer (29. min).
Die zweite Hälfte der Partie begann wieder mit einem frühen Tor der Gastgeber. Einen Stellungsfehler nutzte Patrick Hatly kompromisslos zum 3:0 (47. min). Das Spiel verflachte zunehmend. In der 80. Minute parierte Paul Weckmüller noch einmal sehenswert gegen Ronny Pößel und Daniel Garthofs Schuss striff am Pfosten vorbei (85. min). Für Badra hatte der eingewechselte Alexander Gothe noch den Ehrentreffer auf dem Fuß, doch Kühmstedt lenkte den Ball über den Querbalken (87. min).



Aufstellung
Tore

1:0 M. Severin (5.)
2:0 B. Leschczyna (25.)
3:0 P. Hatly (47.)


Einwechslungen

46. F. Wendel für T. Karius
69. A. Otte für M. Ziegler
69. A. Gothe für B. Wechsung

 

 

 

Spielberichte 13/14

Beitragsnavigation