SV Badra – SV Wassertaleben 5:2 (3:2)

21.08.2011 1. Spieltag

Sieg zum Auftakt

Die Vorzeichen standen für den SV Badra zum Saisonstart alles andere als gut. Zahlreiche Ausfälle mussten kompensiert werden und so trat man gegen die Gäste aus Wasserthaleben mit einer gemischten Truppe aus erster und zweiter Mannschaft an. Doch diese kämpften und rackerten bis zur letzten Minute und zeigte eine tolle Moral. Auch der frühe Rückstand half dem nicht ab, als ein schneller Konter über den agilen Kruse und Zuspiel auf Kollmann zur 0:1-Führung führte (12. min). Peet Schmidt setzte wenig später nach und sein Pfund aus gut 20 Metern landete zum 1:1-Ausgleich im Netz (17. min). Nun entstand eine sehr temporeiche Partie in welcher Peet Schmidt seinen Nebenmann gekonnt in Szene setzte. Björn Pfefferkorn brauchte nach Abwehrfehler nur noch einzuschieben (2:1; 26. min). Auch ein verletzungsbedingter Wechsel auf Badraer Seite (28. min) brachte dem Spiel keinen Abbruch und nach langem Abschlag von Keeper Steikert köpfte Pfefferkorn zum 3:1 (40. min). Doch kurz darauf kamen die Gäste nach Eckball noch einmal heran. Florian Kämmerer köpfte völlig allein gelassen ein (3:2; 42. min).
Nach der Pause sorgte ein erneuter Abstimmungsfehler der gegnerischen Hintermannschaft zum Treffer. Pfefferkorn dankte und schob zum erneuten Führungsausbau ein (4:2; 47.min). Zuvor verzog Patrick Demel knapp über das Gehäuse (46. min). Badra ließ nun nur noch wenig zu und kam zu weiteren guten Gelegenheiten. Patrick Vollrodts Freistoß verwertete wieder Pfefferkorn zum 5:2 (58. min). Die größte Gelegenheit der Gäste aus Wasserthaleben in der zweiten Hälfte entschärfte Minalga in der 87. Spielminute auf der Linie.

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 T. Kollmann (12.)

1:1 P. Schmidt (17.)
2:1 B. Pfefferkorn (26., P. Schmidt)
3:1 B. Pfefferkorn (40., M. Steikert)
3:2 F. Kämmerer (42.)
4:2 B. Pfefferkorn (47., H. Jenstch)
5:2 B. Pfefferkorn (58., P. Vollrodt)



Einwechslungen


28. A. Hartung für R. Schöneck
69. B. Wechsung für  P.Schmidt
81. S. Schumer für P. Demel

Karten

keine

 

Hachelbicher SV – SV Badra 1:3 (1:0)

27.08.2011 2. Spieltag

Spiel gedreht

Auch im ersten Auswärtsspiel der Saison konnte der SV Badra punkten. Doch wieder begann das Spiel mit einem erneuten frühen Rückstand. Bereits nach zwei gespielten Minuten köpfte Hachelbichs Ronny Steinecke einen Eckball zur Führung (1:0; 2. min). Doch wieder ließ man sich dadurch nicht aus der Bahn werfen und es kam zu guten Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Erste nennenswerte Chance der Gäste war ein knapp verzogener 18-Meter-Schuss Steven Minalgas (12. min). Auf der Gegenseite vergab Nils Freundl (14. min). Kurz darauf verzog Kapitän Liesenhoff haarscharf vor HSV-Schlussmann Kannenberg (15. min). Patrick Demel hatte ebenfalls den Ausgleich auf dem Fuß, traf jedoch das Außennetz (21. min). Wieder tauchte Liesenhoff allein vor dem Tor auf, verzog aber erneut (30. min). Zuvor traf Freundl für den Gastgeber den Querbalken und noch vor dem Pausenpfiff per Kopf den Pfosten (41. min).
Die Halbzeit nutzte Badras Trainer Weckmüller zur Umstellung seines Teams, welche sich prompt bezahlt machte. Nun bestimmten die Gäste die Partie und drängten auf den herbei ersehnten Ausgleich. Patrick Vollrodt erlöste schließlich die Seinigen, er köpfte zum 1:1 (50. min). In der 60. Spielminute brachte man im gegnerischen Strafraum Vollrodt zu Fall, den fälligen Strafstoß verwandelte Mirko Kuhles sicher (1:2). Badra zog sich nun wieder zu sehr zurück und der HSV kam zu Chancen. Doch Ex-Badraer Marcel Kraft scheiterte zunächst an SV-Keeper Fiedler und wenig später am Außenpfosten (66., 70. min). Badra machte nun jedoch den Sack zu. Den Endstand stellte Vollrodt mit seinem zweiten Kopfballtreffer, nach Freistoß Liesenhoffs, her (1:3; 72. min)


Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 R. Steinecke (2.)

1:1 P. Vollrodt (50., S. Scherer)
1:2 M. Kuhles (60., FE, P. Vollrodt)
1:3 P. Vollrodt (72., J. Liesenhoff)


Einwechslungen


46. R. Schöneck für P. Demel
46. F. Köstler für  A. Otte
46. A. Klug für Ki. Hörhold
88. T. Karius für P. Schmidt

SV Badra – SV Göllingen 4:1 (3:0)

04.09.2011 3. Spieltag

Derbysieg erkämpft

Im Spiel gegen den SV Göllingen konnte sich der SV Badra erneut 3 Punkte sichern, wenn auch teuer bezahlt. Der Gastgeber begann nach Anpfiff sofort Druck aufzubauen und kam von Beginn an zu guten Torgelegenheiten. Jedoch bahnte sich bereits nach 8 Spielminunten der erste Wechsel für die Platzherren an. Hennes Jentsch verletzte sich unglücklich und wird wohl vorerst nicht zur Verfügung stehen. Gute Besserung! Doch unbeeindruckt dessen, spielte man weiter nach vorn und einen öffnenden Ball Schmidts legte Liesenhoff per Kopf ab und Hirsch vollstreckte aus der Drehung (1:0; 12. min). Das 2:0 bereitete erneut Liesenhoff vor. Er setzte sich stark an der Grundlinie durch, zog nach innen und ließ Schmidt einnetzen (27. min). Wenig später musste Alex Otte verletzungsbedingt passen (34. min), doch auch dies brachte Badras Defensive nicht durcheinander. Die größte Chance der Gäste entschärfte Keeper Fiedler zur Ecke (38. min). Vor der Pause schaffte es Liesenhoff erneut, sich auf der Außenbahn durchzusetzen. Sein abgefälschter Ball landete wieder bei Peet Schmidt, welcher nur einschieben musste (3:0; 42. min).
In der zweiten Hälfte schaltete Badra einen Gang zurück und lauerte auf Konter. So kam Göllingen ins Spiel, jedoch erspielten sich die Gäste kaum Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Der 3:1-Anschlusstreffer gelang nach einem missglückten Klärungsversuch vom Schlussmann der Gastgeber. Dirk Barthel schob problemlos ein (55. min). Das Spiel verflachte zunehmend, auch für die Heimelf wurden Chancen zur Mangelware (Liesenhoff 68. min; Koch 77. min) und Göllingen reagierte teils mit überharten Zweikämpfen. Doch kurz vor Ende der Partie luchste Sebastian Hirsch Göllingens Abwehr nochmal den Ball ab und steckte auf Schmidt durch (4:1; 90. min).

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 S. Hirsch (12., J. Liesenhoff)

2:0 P. Schmidt (27., J. Liesenhoff)
3:0 P. Schmidt (42., J. Liesenhoff)
3:1 D. Bartel (55.)
4:1 P. Schmidt (90., S. Hirsch)

Einwechslungen


8. F. Köstler für  H. Jentsch
34. A. Klug für A. Otte
75. A. Koch für S. Scherer
88. Ke. Hörold für F. Köstler

Karten

Gelbe Karte : J. Liesenhoff, P. Schmidt

SG Empor Sondershausen II – SV Badra 5:2 (3:2)

10.09.2011 4. Spieltag

Ohne Einsatz keine Punkte

Die ersten zwanzig Minuten gehörten dem SV Badra. Viele gefährliche Freistösse und Ecken bestimmten die Anfangsphase. Eine davon nutze B. Pfefferkorn nach misslungenem Klärungsversuch der Emporabwehr zum Führungstreffer (0:1, 21.). Bereits vier Minuten zuvor hätte J. Liesenhoff seine Mannschaft schon in Führung bringen müssen. Empor agierte lediglich mit langen Bällen auf ihre zwei Spitzen. Dies jedoch recht effektiv. M. Löffler erlief einen dieser Bälle und wurde von Keeper Fiedler unsanft gebremst. Den fälligen Elfmeter verwandelte S. Kräbel sicher (1:1, 24.) Nur kurze Zeit später schockte Kräbel den SV Badra erneut. Er umkurvte die komplette Defensive und schloss mit einem Heber souverän ab. (2:1, 33.) Die Partie war quasi mit dem nächsten Emportreffer entschieden, da Badra danach jeglichen Willen und Spielfluß vermissen ließ. Diesmal traf M. Löffler vom Punkt nach erneutem Foulspiel im 16er (3:1, 39.) Auch Schmidts Anschlusstreffer kurz vor der Pause konnte bei Badra kein Aufbäumen bewirken (3:2, 42.)
In Halbzeit zwei erarbeitete sich der SVB zwar einige Chancen (Pfosten Schmidt 47., Latte Schmidt 68., Pfosten Vollrodt 70.), jedoch bestimmten das Spiel Fehlpässe und unnötige Ballverluste. Empor versteifte sich auf Konter, die zwei Ecken herbeiführte. Beide wurden zum Führungsausbau genutzt. M. Schug im Nachsetzen (4:2, 51.) und S. Kräbel (5:2, 78.) völlig allein gegen fünf Badraer per Kopf erzielten die Treffer zum Endstand.

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 B. Pfefferkorn (21., P. Schmidt)

1:1 S. Kräbel (24., FE)
2:1 S. Kräbel (33.)
3:1 M. Löffler (39., FE)
3:2 P. Schmidt (42., R. Schöneck)
4:2 M. Schug (51.)
5:2 S. Kräbel (78.)

Einwechslungen


67. A. Klug für F. Köstler
76. C. Römer für P. Demel

 

SV Badra – FSV 2006 Holzthaleben 1:5 (1:3)

18.09.2011 5. Spieltag

deftige Heimpleite

Nach der unnötigen Auswärtsniederlage bei Empors Reserve war nun auch gegen den Aufstiegsfavoriten aus Holzthaleben nichts zu holen. Nach 12 Spielminuten gingen die Gäste, nach strittigem Foulelfmeter, mit 0:1 in Führung. Kapitän Jagelski verwandelte sicher. Wenig später traf Marcel Wersenger völlig unbedrängt zum 0:2 (16. min). Ein nicht weniger umstrittener Strafstoß ließ beim Gastgeber jedoch noch einmal Hoffnung aufkommen. Badras Mirko Kuhles verwertete (1:2; 25. min). Dieser Hoffnungsfunke erstickte jedoch noch vor dem Pausenpfiff, als Marcus Weissenborn, ebenfalls wieder unbedrängt den Führungsabstand wieder herstellte (1:3; 41. min).
Nach der Pause gab sich der Gastgeber zwar nicht auf, kam aber auch nicht zu Zählbaren. Zudem trafen erneut Wersenger (1:4; 73. min) und Hellmuth (1:5; 88. min) nach Eckbällen frei per Kopf. „Krönender“ Abschluss war ein völlig unnötiger Platzverweis eines Badraer Feldspielers.

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 Jagelski (12., FE)

0:2 Wersenger (16.)
1:2 M. Kuhles (25., S. Hirsch, FE)
1:3 Weissenborn (41.)
1:4 Wersenger (73.)
1:5 Hellmuth (88.)

Einwechslungen


46. M. Henning für P. Demel
61. S. Minalga für S. Wagner
75. A. Koch für S. Hirsch
75. S. Scherer für F. Köstler

Karten

Gelb: J. Liesenhoff
Rot: A. Koch

SG Einheit Rottleben – SV Badra 3:2 (1:1)

24.09.2011 6. Spieltag

Erneut verloren

Nach drei Siegen in Folge zu Beginn der Saison, setzte es für den SV Badra nun die dritte Niederlage in Serie. Obgleich Letztere im Derby gegen Rottleben wohl zu vermeiden gewesen wäre. Man begann schwungvoll und nachdem sich Markus Henning stark an der Grundlinie durchtankte und für Mirko Kuhles auflegte, ging Badra mit 0:1 in Führung (18. min). Doch wenig später köpfte Felix Ruthe einen Freistoß Zirkenbachs zum Ausgleich (1:1; 22. min) und brachte die Gasgeber somit zurück ins Spiel. Nun war Rottleben am Drücker und Ruthe traf mit sehenswertem Flugkopfball zur Führung, der Unparteiische sah dies jedoch anders und entschied auf Abseits (28. min). Glück für Badra. Clemens Rumpf vergab vor der Pause noch eine gute Gelegenheit, als er aus Nahdistanz den Ball über das Gehäuse der Gäste jagte (37. min). So rettete man in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte der Partie nutzte Andy Zirkenbach nun prompt die erste Chance der Rottleber zum 2:1-Führungswechsel. Doch auch die Gäste konnten diesmal wenig später wieder ausgleichen. Kuhles machte seinen zweiten Treffer vom Punkt aus (2:2; 57. min). Der SV, wieder am Zuge, verpasste es nun jedoch den Sack zu zumachen. Zweimal war der Querbalken im Weg und die wohl größte Möglichkeit vergab Jörg Liesenhoff frei vor Einheit-Keeper Zaremba (63. min). So wurde das Auslassen der Chancen wie in den meisten Fällen bestraft und der eingewechselte Freddy Schönberg traf, nach Vorarbeit von Rumpf, zum 3:2 (75. min). Von diesem Rückschlag konnten sich die Gäste nicht noch einmal erholen.

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 M. Kuhles (18., M. Henning)

1:1 F. Ruthe (22.)
2:1 A. Zirkenbach (51.)
2:2 M. Kuhles (57., M. Kuhles, FE)
3:2 F. Schönberg (75.)

Einwechslungen


70. S. Scherer für S. Hirsch

Karten

Gelb:  S. Minalga, P. Vollrodt

SV Badra – SV 90 Großenehrich 6:3 (2:3)

09.10.2011 7. Spieltag

Nach der Pause Spiel noch gedreht

Nach drei Niederlagen in Serie konnte der SV Badra seine Negativserie stoppen. Auch wenn es gegen die Gäste aus Großenehrich zunächst nicht danach aussah. Bereits zu Beginn der Partie griff die Badraer Definsive zu unentschlossen ein, der Ball gelang zum heran eilenden Jörg Lauterbach und dieser schob zur Führung ein (0:1; 9. min). Wenig später gelang Mirko Kuhles, nach Flanke Markus Hennings, der Ausgleich (1:1; 13. min). Doch zwei Patzer in der Hintermannschaft der Gastgeber liesen die Großenehricher wieder in Führung gehen. Zunächst traf Steve Schuder per Freitstoß (1:2; 22.min), dann erhöhte Stefan Eiling auf 1:3 (44. min). Einen Eckball Jörg Liesenhoffs kurz vor dem Pausenpfiff nutzte Patrick Vollrodt zum 2:3-Anschluss (45. min). Nach donnerndem Halbzeitappell trat Badra in der zweiten Hälfte nun konzentrierter auf. Markus Henning glich prompt, nach öffnenden Pass Köstlers, aus (3:3; 47.min). Man drängte nun auf die Führung, diese ließ jedoch bis zur 78. Spielminute auf sich warten, als Peet Schmidt den Ball in die Maschen hämmerte (4:3). Zwischdurch kamen auch die Gäste durch Pascal Heißner noch einmal vors gegnerische Tor, dieser scheiterte jedoch (65. min). Henning erhöhte auf der Gegenseite, mit seinem zweiten Treffer, auf 5:3 (80. min). Als der eingewechselte Christopher Römer mit feinem Heberverusch scheiterte, setze der ebenfalls eingewechselte Björn Wechsung gedankenschnell nach und erhöhte das Resultat sogar noch auf 6:3 (89. min).

Aufstellung
– leider keine Bilder vom Spiel –
Tore

0:1 J. Lauterbach (9.)

1:1 M. Kuhles (13., M. Henning)
1:2 S. Schuder (22.)
1:3 S. Eiling (44.)
2:3 P. Vollrodt (45., J. Liesenhoff)
3:3 M. Henning (47., F. Köstler)
4:3 P. Schmidt (78., J. Liesenhoff)
5:3 M. Henning (80., F. Köstler)
6:3 B. Wechsung (89., C. Römer)

Einwechslungen


P. Sachse für P. Demel
B. Wechsung für P. Vollrodt
C. Römer für M.Henning

Karten

Gelb: M. Henning, J. Liesenhoff

Germania Großfurra II – SV Badra 1:2 (0:2)

15.10.2011 8. Spieltag

Sieg in schwachem Spiel

Beim seiner Auswärtspartie in Großfurra nahm der SV Badra gleich Kurs auf das Tor der Heimelf. Die erste große Gelegenheit erarbeitete Jörg Liesenhoff heraus, seinen Querpass vor Keeper Threbank konnte Steven Minalga jedoch nicht erreichen (10. min). In selber Manier kam Mirko Kuhles vor das gegnerische Gehäuse und ließ Mayer einschieben (0:1; 14. min). Badra drückte weiter und kam erneut durch Liesenhoff vor den Strafraum der Gastgeber und sein Zuspiel verwandelte Mayer sehenswert zu seinem zweiten Treffer (0:2; 20. min).
Nach dem verdienten Pausetee blieben die Gedanken der Gäste wohl zunächste in der Kabine. So brachte man Großfurras Reserve ins Spiel und hing am eigenen Sechzehner fest. Zwei verletzungsbedingte Wechsel brachten die Gästeelf schließlich völlig aus der Bahn. Großfurra rannte nun an und kam zu zahlreichen guten Anschlusschancen. Nutzen konnte man zunächst jedoch keine. Es dauerte bis zur 80. Spielminute als ein Klärungsversuch der Badraer Hintermannschaft scheiterte und Sven Köthe problemlos verwerten konnte (1:2 min). Kurz vor dem Spielende rettete dann auch noch einmal das Aluminium für Badra und somit konnte man letztendlich 3 Punkte mit nach hause nehmen, wenn auch glücklich.

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 S. Mayer (14., M. Kuhles)

0:2 S. Mayer (20., J. Liesenhoff)
1:2 S. Köthe (80.)

Einwechslungen


50. P. Demel für H. Jentsch
57. S. Hirsch für S. Mayer
80. B. Wechsung für P. Schmidt

Karten

keine

SV BW 90 Allmenhausen – SV Badra 0:6 (0:1)

23.10.2011 9. Spieltag

klarer Sieg in Allmenhausen

Die Auswärtspartie beim SV Blau-Weiß Allmenhausen musste der SV Badra mit arger Personalnot bestreiten. Gleich 7 Spieler der vermeintlichen Stammelf mussten ersetzt werden und dies brauchte auf dem Platz zunächst seine Zeit. Somit gehörten die großen Gelegenheiten zunächst den Gastgebern. Als Keeper Steikert sich bereits geschlagen geben musste, setzte Christian Rassloff den folgenden Querpass aus Nahdistanz neben das leere Tor (15. min). Wenig später musste Verteidiger Ronny Schöneck in letzter Not einschreiten, als er einen aufs freie Tor rollenden Ball noch mit vollem Risiko von der Linie grätschte (21. min). Nun nahm Badra den Kampf an und erarbeitete sich erste Chancen. Die Größte davon hatte bis dahin Andreas Koch, als er eine Hereingabe knapp vor dem Tor verpasste (25. min). Auf der Gegenseite wieder die Blau-Weißen, erneut tauchte Rassloff nah vor dem gegnerischen Gehäuse auf und setzte seinen Kopfball jedoch über den Querbalken (32. min). Als Kapitän Kuhles nun Sebastian Hirsch in Richtung Grundlinie schickte, fand seine Hereingabe den heran eilenden Björn Pfefferkorn – 0:1 (40. min).
Nach der Pause folgte die wohl spielentscheidende Szene. Der erste Ball nach Anstoß der Badraer landete bei Hirsch, dieser startete zum Solo von der Mittellinie in Richtung Strafraum, zog kurz nach der Strafraumgrenze trocken ab und der Ball landete zum 0:2 im Winkel (46. min). Nach gespielten 60 Minuten traf Mirko Kuhles per Freistoß zum 0:3 (60. min). Als Pfefferkorn diesmal von der Grundlinie servierte, schob Hirsch ein (0:4; 70. min). Wieder 10 Spielminuten später legte Kuhles erneut vor und Pfefferkorn traf per Kopf (0:5; 80. min). Auf der Gegenseite parierte Michael Steikert die größte Chance der Allmenhäuser in Hälfte Zwei mit starker Manier, als er einen Freistoß auf das untere Eck noch um den Pfosten lenkte (83. min). Kurz vor Ende der Partie traf Kuhles zu seinem zweiten Treffer wieder aus der Distanz, wobei die Kugel unglücklich für die Blau-Weißen vom Aluminium an den pariernden Schlussmann sprang und von dort hinter die Linie (0:6; 88. min).

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 B. Pfefferkorn (40., S. Hirsch)

0:2 S. Hirsch (47., M. Kuhles)
0:3 M. Kuhles (60., S. Minalga)
0:4 S. Hirsch (70., B. Pfefferkorn)
0:5 B. Pfefferkorn (80., M. Kuhles)
0:6 M. Kuhles (88., S. Scherer)

Einwechslungen


46. B. Wechsung für A. Koch
84. M. Schuch für S. Minalga

Karten

Gelb: S. Scherer, A. Koch, P. Vollrodt

SV Badra – TSV Toba 8:2 (4:0)

30.10.2011 10. Spieltag

ungefährdeter Heimsieg gegen Schlusslicht

Im letzten Heimspiel des Jahres 2011 nahm der SV Badra gegen Tabellenschlusslicht Toba das Zepter von Beginn an in die Hand. So schob Peet Schmidt, nach feinem Zuspiel Jörg Liesenhoffs, bereits in der 12. Spielminute ein (1:0). Nur wenig später bereitete Schmidt selbst vor und der einlaufenden Steve Scherer nagelte den Ball in die Maschen (2:0; 17. min). Das 3:0 machte Schmidt wieder selbst, nach langem Ball von Ronny Schöneck (23. min). Als Sascha Mayer 3 Gegenspieler umkurvte lies er letztendlich auch Gästekeeper Stark keine Chance mehr (4:0; 42. min). Nach der Pause begannen die Gastgeber zu nachlässig und prompt kam Toba zum 4:1 durch Alexander Görauch (47. min). Nun baute Badra wieder Druck auf und antwortete mit Mirko Kuhles‘ Doppelpack (5:1, 6:1; 65./66. min). Schmidt (7:1; 80. min) und Liesenhoff (83. min), zum achten Treffer für Badra, bauten das Ergebnis weiter aus. Zwischenzeitlich traf auch noch einmal der TSV durch den eingewechselten Alexander Dorl (81. min).

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 P. Schmidt (12., J. Liesenhoff)

2:0 S. Scherer (17., P. Schmidt)
3:0 P. Schmidt (23., R. Schöneck)
4:0 S. Mayer (42.)
4:1 A. Görauch (47.)
5:1 M. Kuhles (56., S. Hirsch)

6:1 M. Kuhles (66., J. Liesenhoff)
7:1 P. Schmidt (80., S. Scherer)
7:2 A. Dorl (81.)
8:2 J. Liesenhoff (83., A. Koch)

Einwechslungen

67. C. Römer für S. Mayer
70. S. Schumer für P. Vollrodt
77. A. Koch für M. Kuhles
83. B. Wechsung für J. Liesenhoff

Karten

Gelb: B. Radecke, R. Schöneck

VfL 1888 Ebeleben II – SV Badra 1:3 (1:2)

06.11.2011 11. Spieltag

Auswärtssieg beim Tabellennachbarn

Im letzten Spiel der Hinrunde trat der SV Badra bei der Reserve des VfL Ebeleben an. Die erste große Chance gehörte auch gleich den Gästen, als Sebastian Hirsch aus halb rechter Position abzog. VfL-Schlussmann Demme jedoch ohne Probleme (8. min). Die nächste Chance unterschätze Demme jedoch, so gelang eine Flanke zum lauernden Hirsch und dieser köpfte knapp am Gehäuse vorbei (20. min). Kurz darauf schaltete Badra nach einer Ecke der Gastgeber blitzschnell um und konterte über Hirsch und Schmidt, wobei Hirsch letztendlich vollstreckte (0:1; 24. min). Ein Freistoß brachte Ebeleben wieder schnell zurück in die Partie. Sven Petri traf aus 18 Metern (1:1; 28. min). Wenig später rettete SV-Keeper Steikert gegen Silvio Klöppel (32. min). Vor dem Pausenpfiff dann noch ein Freistoß für die Gäste. Mirko Kuhles verwandelte zur erneuten Führung (1:2; 42. min).
In der zweiten Hälfte der Partie gehörte dem VfL die erste Einschussmöglichkeit, doch Steikert reagierte stark per Fußabwehr (52. min). Der eingewechselte Andreas Koch steckte gekonnt auf Peet Schmidt durch, dieser enteilte seinen Gegenspielern und schob am Torwart vorbei zum 1:3 (65. min). Beim nächsten Angriffszug steckte nun Schmidt zu Koch durch, doch dieser zeigte Nerven und schon knapp am Tor vorbei (67. min). Kuhles Schuss in der 72. Spielminute strich ebenfalls am Pfosten vorbei. Dieses Auslassen bester Chancen rächte sich fast gegen Ende des Spiels, denn zweimal rettete das Aluminium für den SV aus Badra (84., 88. min).

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 S. Hirsch (24., P. Schmidt)

1:1 S. Petri (28.)
1:2 M. Kuhles (42.)
1:3 P. Schmidt (65. A. Koch)

Einwechslungen

57. A. Koch für S. Minalga
74. F. Köstler für H. Jentsch
85. C. Römer für S. Hirsch
90. T. Karius für P. Schmidt

Karten

keine

SV Wasserthaleben – SV Badra 3:4 (2:2)

18.03.2012 12. Spieltag

Sieg zum Auftakt

Der Rückrundenauftakt nach der langen Winterpause begann für den SV Badra äußerst holprig. Das Spiel bestimmte zunächst der Gastgeber, da kam die 0:1-Führung durch Peet Schmidt schon fast aus dem Nichts (5. min). Sebastian Hirsch verpasste Jörg Liesenhoffs Hereingabe und Schmidt nahm den Ball direkt und dieser Ball landete im Netz. Doch Wasserthaleben zeigte sich unbeeindruckt und so recht fanden die Gäste nicht in die Partie. So konnte man durch Tino Kollmann wenig später ausgleichen (1:1; 10. min) und in der 21. Spielminute die Führung wechseln (2:1; 21. min). Kollmann traf erneut. Kurz vor dem Pausenpfiff sorgte Schmidts zweiter Treffer für den 2:2 Halbzeitstand (45. min).
Nach Wiederanpfiff begann Badra nun Druck aufzubauen und kam nun endlich zu mehr Torchancen. Es dauerte jedoch bis zur 65. Minute der Partie als Markus Henning einen Eckball Steve Scherers zur erneuten Führung köpfte (2:3). Als Scherer Liesenhoff freispielte, setzte dieser sich allein vor Schlussmann Lustermann durch (2:4; 78. min). Doch Wasserthaleben kam noch einmal zurück und schloss durch Kollmann auf (83.min). Glück hatte man zudem kurz darauf als Enrico Jareks Ball noch kurz vor der Linie des Badraer Gehäuses geklärt wurde (88. min).

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 P. Schmidt (5., J. Liesenhoff)
1:1 T. Kollmann (10.)
2:1 T. Kollmann (21.)
2:2 P. Schmidt (45., S. Scherer)
2:3 M. Henning (78., S. Scherer)
2:4 J. Liesenhoff (78., S. Scherer)
3:4 T. Kollmann (83.)

Einwechslungen

46. M. Kuhles für B. Pfefferkorn
46. S. Minalga für S. Hirsch
60. B. Radecke für F. Köstler
73. A. Koch für P. Schmidt

Karten

Gelb: J. Liesenhoff, P. Schmidt

SV Badra – Hachelbicher SV 6:1 (6:0)

25.03.2012 13. Spieltag

Zur Pause schon entschieden

Bei herrlichem Frühlingswetter begann der Gastgeber wie die Feuerwehr. Bereits in den Spielminuten 4, 6 und 8 klingelte es im Gehäuse der Gäste. Zweimal Peet Schmidt (1:0; 3:0) und Markus Henning (2:0) trafen für den SV Badra. Der kleine HSV bemühte sich jedoch in die Partie zu kommen, wirklich Zwingendes sprang jedoch nicht heraus. Badra spielte munter weiter und kam zu weiteren guten Gelegenheiten. Der eingewechselte Andreas Koch erhöhte prompt auf 4:0 (27. min). Kurz darauf setzte Schmidt seinen dritten Treffer in die Maschen (5:0; 30. min). Vor der Halbzeit machte Koch mit seinem Doppelpack noch das 6:0 (44. min).
Nach der Pause stellte die Heimelf zunehmend das Fußball spielen ein. Man kam zwar zu weiteren Chancen, nutzte diese aber nicht konsequent. So musste SV-Schlussmann Steikert einmal glänzend parieren (58. min) und in der 63. Spielminute den Ehrentreffer durch Hendrik Spangenberg hinnehmen (6:1).


Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 P. Schmidt (4., J. Liesenhoff)
2:0 M. Henning (6.)
3:0 P. Schmidt (8., M. Henning)
4:0 A. Koch (27.,
P. Schmidt)
5:0 P. Schmidt (30., S. Hirsch)
6:0 A. Koch (44.,
J. Liesenhoff)
6:1 H. Spangenberg (63.)

Einwechslungen

22. A. Koch für M. Henning
57. Ki. Hörhold für S. Hirsch
65. C. Römer für S. Scherer
71. B. Wechsung für J. Liesenhoff

Karten

Gelb: P. Schmidt, S. Scherer
Rot: C. Römer

SV Göllingen – SV Badra 0:2 (0:1)

31.03.2012 14. Spieltag

Arbeitssieg

In der zweiten Auswärtspartie der Rückrunde gelang dem SV Badra ein mühsamer Arbeitssieg über den SV Göllingen. Bereits nach 19 Spielminuten ein Schock für de Gäste. Hennes Jentsch verletzte sich, ohne Einwirkung eines Gegenspielers, schwer am Knie. Es droht wohl der zweite längere Ausfall eines Stammspielers. Nur schwer arbeitete sich Badra in Richtung gegnerisches Gehäuse, der starke Wind tat sein Übriges. Peet Schmidt netzte Mitte der ersten Halbzeit mit schönem Schlenzer ein, jedoch stand er zuvor im Abseits (23. min). Auf der gegnerischen Seite wurde die Angriffe der Gastgeber gut durch die Badraer Hintermannschaft vereitelt und im Ernstfall war Keeper Steikert zur Stelle. In der 44. Spielminute traf Jörg Liesenhoff, nach sehenwerter Vorarbeit Schmidts, zum wichtigen Führungstreffer (0:1).
Nach der Pause drückte Badra nun etwas mehr und kam zu weiteren Torchancen. Jörg Liesenhoff traf nach 57. Minuten zum 0:2. Weiterhin vergaben Markus Henning (63. min), Schmidt (68. min) und Andreas Koch (82. min) weitere Hochkaräter. Die Göllinger trafen durch Trenkel in der 65. Spielminute nur den Querbalken und Barthel scheiterte an Steikert (72.). So blieb es beim 0:2 Endstand für den SV Badra.


Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 J. Liesenhoff (44., P. Schmidt)
2:0 J. Liesenhoff (57., M. Henning)

Einwechslungen

2. H. Jentsch für A. Hartung
19. A. Koch für H. Jentsch
79. R. Schöneck für M. Henning
85. B. Wechsung für P. Schmidt

Karten

Gelb: J. Liesenhoff, B. Radecke, P. Vollroth

SV Badra – SG Empor Sondershausen II 5:2 (3:1)

14.04.2012 15. Spieltag

Revanche geglückt

Im Hinspiel verlor der SV Badra gegen Empors Vertretung mit 5:2, nun galt es für den Gastgeber, dies wieder gut zu machen. Doch zunächst schockten die Gäste die gegnerische Hintermanschaft, als Lukas Grundig allein auf SV-Keeper Steikert stürmte, jedoch weit über das Tor vergab (12. min). Nun war Badra munter und spielte stetig nach vorn. Einen Schuss Mirko Kuhles‘ parierte Schlussmann Pilath, doch Peet Schmidt setzte konsequent nach (1:0; 21. min). Nur wenig später konterte Empor zügig und Mike Löffler netzte trocken ein (1:1; 23. min). Bei Ronny Schönecks langem Ball sprang der heranstürmende Schmidt höher als Pilath und köpfte über ihn hinweg zur erneuten Führung (2:1; 38. min). Kurz darauf konterte Badra über den agilen Schmidt, zwar scheiterte Markus Henning, doch Kuhles staubte ab und erhöhte zum 3:1 (40. min).
In der zweiten Hälfte der Partie dauerte es nicht lang, als Henning das runde Leder zum 4:1 in die Maschen jagte (52. min). Die Gäste gaben sich jedoch nie auf und kamen durch Löffler zu ihrem zweitem Treffer (4:2; 75. min). Aber auch auf der Gegenseite zappelte der Ball noch einmal im Netz. Schmidt spitzelte ihn der Abwehr weg, Kuhles nahm dankend an und verwertete (5:2; 84. min).



Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 P. Schmidt (21., M. Kuhles)
1:1 M. Löffler (23.)
2:1 P. Schmidt (38., R. Schöneck)
3:1 M. Kuhles (40., M. Henning)
4:1 M. Henning (52., M. Kuhles)
4:2 M. Löffler (75.)
5:2 M. Kuhles (84., P. Schmidt )

Einwechslungen

68. C. Römer für A. Otte
88. T. Karius für P. Schmidt

Karten

Gelb: A. Otte

FSV 2006 Holzthaleben – SV Badra 6:1 (2:1)

22.04.2012 16. Spieltag

in Holzthaleben nichts zu holen

Zu Gast beim Tabellenführer, nahm sich der SV Badra viel vor, doch gelingen sollte nur wenig. Nach nur sieben Spielminuten bekam man einen an Peet Schmidt verursachten Elfmeter zugesprochen. Mirko Kuhles trat an und FSV-Keeper Hetze parierte. Jörg Liesenhoffs Nachschuss knallte nur an den Querbalken. Auf der Gegenseite nutzte Holzthaleben seine ersten beiden Standards eiskalt zum 1:0 und 2:0 durch Marcel Wersenger (12., 17 min). Doch Badra kämpfte nun, zeigte Moral und kam in der ersten Halbzeit zum 2:1-Anschluss durch Markus Henning, als sein abgefälschter Schuss im Tor landete (29. min).
In der zweiten Hälfte ließ das frühe 3:1 durch Mirko Zinke die Moral jedoch schwinden (55. min). Mit dem Wind im Rücken konnte der Gastgeber nun sein Spiel aufziehen und schlug gnadenlos zu. René Fehlhauer (4:1, 75. min) und noch zweimal Wersenger (5:1, 80. min; 6:1, 88. min) schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe.

Aufstellung
– leider keine Bilder vom Spiel –
Tore

1:0 M. Wersenger (12.)
2:0 M. Wersenger (17.)
2:1 M. Henning (29., S. Minalga)
3:1 M. Finke (55.)
4:1 R. Fehlhauer (75.)
5:1 M. Wersenger (80.)
6:1 M. Wersenger (88.)

Einwechslungen

61. Hirsch für Minalga
70. Koch für Hörhold
81. Schöneck für Radecke



Karten

Gelb: P. Schmidt

SV Badra – SG Einheit Rottleben 3:5 (2:4)

29.04.2012 17. Spieltag

zu Hause verloren

Spielbericht folgt

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 C. Rumpf
0:2 A. Zirkenbach
1:2 P. Schmidt (S. Hirsch)
2:2 S. Scherer (P. Schmidt)
2:3 A. Zirkenbach
2:4
2:5 A. Zirkenbach
3:5 S. Hirsch (J. Liesenhoff)

Einwechslungen

C. Römer für A. Koch

Karten

Gelb: S. Minalga

SV 90 Großenehrich – SV Badra 4:0 (1:0)

06.05.2012 18. Spieltag

3. Niederlage in Folge

Auch in Großenehrich war für den SV Badra mit der dritten Niederlage in Folge nichts zu holen. Die erste Großchance vergaben zwar zunächst die Gäste durch Andreas Koch (10. min), doch in Führung brachte Heiko Lauterbach die Seinigen in der 27. Spielminute (1:0). Badra rannte an, doch wirkliche Torgelegenheiten sprangen nicht heraus. Erwähnenswert Peet Schmidts Distanzschuss, welcher knapp am Außenpfosten vorbeistreifte (35. min).
In der zweiten Hälfte der Partie baute der Gastgeber prompt seine Führung aus. Ein Querpass gelang zum völlig freisteheneden Steve Schuder und diese konnte problemlos einschieben (2:0; 50. min). Zehn Minuten später war es erneut Lauterbach, der Badras inkonsequenten Abwehrversuch nutzte und wieder mit sattem Schuss traf (3:0; 60. min). Bei Badra gelang nur wenig, auch wenn man sich nicht aufgab, doch vor dem Tor des Gegner fehlte immer der letzte Wille. Großenehriche erhöhte in der 78. Spielminute noch auf 4:0, als diesmal Stefan Eiling, blank stehend, einnetzen durfte.

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 H. Lauterbach (27.)
2:0 S. Schuder (50.)
3:0 H. Lauterbach (60.)
4:0 S. Eiling (78.)

Einwechslungen

73. C. Römer für P. Vollrodt
80. B. Wechsung für A. Koch
85. T. Karius für S. Hirsch

Karten


Gelb: S. Scherer

 

SV Badra – BSV Germania Großfurra II 8:1 (0:1)

13.05.2012 19. Spieltag

Spiel nach der Pause gedreht

Gegen die zweite Mannschaft des BSV Großfurra wollte die Heimmannschaft endlich eine Reaktion auf die Niederlagenserie zeigen. Dies gelang in Halbzeit eins leider nur bedingt. Badra rannte zwar von der ersten Minute an, doch der letzte Pass oder die zwingenden Aktionen sollten noch ausbleiben. So kam es verdammt bitter, als sich T. Freiboth in der 28. Minute ein Herz fasste und mit dem einzigen Schuss auf das Badraer Tor die Führung für die Gäste erzielte. In diesem Spiel steckte der SV jedoch nicht wie zuletzt auf, sondern kam mit enormen Siegeswillen aus der Pause.
Der erlösende Treffer lies jedoch bis zur 58. Minute auf sich warten. Ausgerechnet gegen seine Ex-Kollegen erzielte K. Fuchs sein erstes Tor für den SVB. Innerhalb von vier Minuten war das Spiel durch zwei weitere Treffer von Kuhles (60.) und Henning (62.) gedreht. Der SV Badra spielte sich nun in einen wahren Rausch. Es klappte fast alles und zahlreiche Chancen wurden in Tore umgemünzt. Nacheinander trafen, durch teilweise sehenswerte Angriffe: M. Kuhles (68.), P. Schmidt (70.), M. Henning (76.), P. Schmidt (78.) und J. Liesenhoff (80.) Großfurra kam kurz vor Ende der Partie, durch Nachlässigkeiten in der Badraer Abwehr auch zu zwei Großchancen zur Ergebniskosmetik. Traf jedoch nur zweimal die Latte und verhalf Badra so zum überdeutlichen Sieg.



Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 T. Freiboth (28.)
1:1 K. Fuchs (58., M. Kuhles)
2:1 M. Kuhles (60., P. Schmidt)
3:1 M. Henning (62., M. Kuhles)
4:1 M. Kuhles (68., P. Schmidt)
5:1 P. Schmidt (70., M. Kuhles)
6:1 M. Henning (76., S. Scherer)
7:1 P. Schmidt (78., M. Henning)
8:1 J. Liesenhoff (80., M. Kuhles)

Einwechslungen

46. M. Henning für S. Hirsch
79. B. Wechsung für P. Schmidt
81. T. Karius für J. Liesenhoff

SV Badra – SV Blau-Weiß 90 Allmenhausen 3:2 (2:1)

02.06.2012 20. Spieltag

Siegtreffer kurz vor Schluss

Im vorletzten Heimspiel der Saison spielte der SV Badra von Beginn an munter nach vorn und erarbeite sich Großchance um Großchance. Doch sträflich vergab man eine Gelegenheit nach der anderen oder der gut aufgelegt Gästekeeper Laskovski parierte. Henning, Schmidt, Liesenhoff, Kuhles oder Hirsch hätten mehrfach treffen können. Dieses Auslassen sollte sich rächen und Allmenhausen traf mit einer seiner wenigen Chancen zum überraschenden 0:1 durch Kapitän Brosch (25. min). Der Gastgeber spielte jedoch weiter nach vorn und kam wenig später durch Liesenhoff’s Solo zum verdienten 1:1-Ausgleich (28. min). Kurz vor dem Pausenpfiff drehte Markus Henning mit seinem 2:1 die Partie (43. min).
In der zweiten Halbzeit erwischte es Badra eiskalt. Den ersten Eckball nach Wideranpfiff nutzte erneut Brosch zu seinem zweiten Treffer (2:2; 52. min). Badra rannte weiter an, doch das Runde wollte nicht ins Eckige. Zudem witterte Blau-Weiß nun seine Chance und setzte auf schnelle Konter. Als der eingewechselte Andreas Koch die wohl größte Möglichkeit nur an den Querbalken setzte, schwanden schon fast die Hoffnungen (81. min). Peet Schmidt, mit einer der letzten Möglichkeiten, nach Pass von Kuhles, netzte den Siegtreffer ein (87. min). Auch das 4:2 lag noch in der Luft, doch Hennings Querpass erreichte den freien Schmidt nicht (89. min). Auf der Gegenseite machte es ein tückischer Aufsetzter vor dem Badraer Gehäuse noch einmal spannend, doch der Ball sprang knapp über das Tor. (90.min).



Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 Brosch (25.)
1:1 J. Liesenhoff (28.)
2:1 M. Henning (43., K. Fuchs)
2:2 Brosch (52.)
3:2 P. Schmidt (87., M. Kuhles)

Einwechslungen

63. A. Koch für S. Hirsch
63. B. Radecke für P. Vollrodt
79. B. Wechsung für S. Minalga
90. S. Hirsch für J. Liesenhoff

TSV Toba – SV Badra 4:6 (2:2)

10.06.2012 21. Spieltag

Unnötig spannend gemacht

Seine letzte Auswärtsfahrt in dieser Saison führte den SV Badra zum TSV Toba. Sofort spielten die Gäste munter in Richtung des gegnerischen Tores. Nachdem Badra das erste Tor durch Abseits nicht gewährt wurde, zählte kurz darauf aber Jörg Liesenhoffs Treffer zum 0:1, bei dem Schmidt auflegte (11. min). Nur zwei Minuten später traf Schmidt, nach dem Kuhles passte und er Tobas Schlussmann Stark umkurvte, prompt zum 0:2 (13. min). Doch nun stellte der Gastgeber um und brachte Badra aus dem Tritt. Zunächst gelang der Anschluss durch Dorl (1:2, 24. min) und kurz vor der Pause der Ausgleich durch Lier (2:2, 39. min). Somit bestrafte Toba Badras mangelnde Chancenauswertung knallhart.
In der zweiten Halbzeit servierte Minalga, nach Kombination mit Kuhles, für den heranstürmenden Scherer (2:3, 50. min). Ein Freistoß von der Strafraumgrenze brachte den TSV erneut zurück in die Partie als Lange traf (3:3, 55. min). Doch Badra wurde nun endlich konsequenter und Kuhles (3:4, 67. min) und Liesenhoff (3:5, 71. min) stellten die Führung wieder her. Die Heimelf steckte jedoch nie auf und kam durch Görauch noch einmal zum Anschluss (4:5, 81. min). Den Auswärtsdreier besiegelte letztendlich der eingewechselte Wechsung, als er Scherers Hereingabe gekonnt einschob (4:6, 89. min).

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 J. Liesenhoff (11., P. Schmidt)
0:2 P. Schmidt (13., M. Kuhles)
1:2 Dorl (24.)
2:2 Lier (39.)
2:3 S. Scherer (50., S. Minalga)
3:3 Lange (55.)
3:4
M. Kuhles (67., S. Hirsch)
3:5 J. Liesenhoff (71., P. Schmidt)
4:5 Görauch (81.)
4:6 B. Wechsung (89., S. Scherer)

Einwechslungen

69. A. Koch für K. Hörhold
85. B. Wechsung für S. Hirsch

Karten

Gelb: A. Koch, S. Scherer, B. Radecke

SV Badra – VfL 1888 Ebeleben II 6:6 (4:1)

17.06.2012 22. Spieltag

Unentschieden im letzten Spiel

Spielbericht folgt

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 M. Kuhles (14., S. Minalga)
1:1 N. Siegel
(27.)
2:1 J. Liesenhoff (
33., S. Wagner)
3:1 S. Wagner (
41., P. Schmidt)
4:1 M. Kuhles (
43., J. Liesenhoff)
4:2 B. Lensen
(47.)
4:3 S. Petri
(49.)
4:4 R. Blache
(56.)
5:4 M. Kuhles (
64., J. Liesenhoff)
5:5 B. Lensen
(68.)
5:6 M. Breitlauch
(78.)
6:6 P. Schmidt
(88., K. Fuchs)

Einwechslungen

60. K. Fuchs für B. Wechsung
83. T. Mühlhans für S. Scherer

Karten

Gelb: S. Minalga, S. Scherer, S. Wagner

 

Spielberichte 11/12 1. Mannschaft

Beitragsnavigation