SV Badra – SV Göllingen 3:1 (2:0)

21.08.2010 1. Spieltag

Heimsieg zum Auftakt

Nach längerem Abtasten im Mittelfeld sorgte Patrick Sachses Schuss als erster für Aufsehen im Derby. Seinen Ball konnte Gästekeeper Stachowiak nicht festhalten, er trudelte jedoch am Tor vorbei (16. min). Ein Zuspiel Jörg Liesenhoffs nutzte dann Markus Henning um zur 1:0-Führung abzuschließen (24. Min). Göllingen antwortete mit einem Distanzschuss Lemkes, welcher jedoch nur am Torpfosten landete (28. min). In der 35. Spielminute tankte sich Patrick Demel an der Grundlinie durch und servierte für Sebastian Hirsch zum 2:0.
Nach der Halbzeitpause versuchte es Demel selbst, traf den Pfosten und sein Nachschuss aufs andere Eck prallte ebenfalls ans Gebälk (47. min). Als Liesenhoff, nach Zuspiel von Hirsch, allein vor Göllingens Schlussmann auftauchte, parierte dieser stark (60. min.). Kurz darauf versuchte sich Mike Löffler per Fernschuss, Badras Michael Steikert hielt erst im nachfassen. Der Schiedsrichter sah den Ball, vom Mittelkreis aus, hinter der Torlinie – 2:1 Anschluss (67. min). Peet Schmidt (71., 78. min) und Patrick Demel (82. min) hätten den alten Abstand wieder herstellen können. Doch erst als Peter Böttner Sebastian Hirsch freispielte und dieser allein vor dem Tor zum 3:1 abschloss, machte Badra den Sack endgültig zu (87. min).

Aufstellung
 
Bilder
Tore

1:0 Ma. Henning (24. Minute)
2:0 S. Hirsch (35. Minute)
2:1 M. Löffler (67. Minute)
3:1 S. Hirsch (87. Minute)

Auswechslungen

S. Hirsch für R. Schöneck (33. Minute)

C. Kachel für C. Knospe (61. Minute)
P. Böttner für Ma. Henning (85. Minute)

 

FSV 2006 Holzthaleben – SV Badra 1:0 (0:0)

11.09.2010 4. Spieltag

in Holzthaleben knapp unterlegen

Der SV Badra reiste wie jedes Jahr schon fast gewohnt „unterbesetzt“ zum Spiel nach Holzthaleben. Ohne die Gebrüder Henning, Otte, Schöneck, Koch, Sachse, Kuhles und Schubert kämpfte man jedoch wacker und spielte teils sogar munter mit. So gehörte die erste Hundertprozentige dem SV, als Jörg Liesehoff von der Grundlinie für Hirsch servierte (18. min). Seinen Ball aus Nahdistanz parierte FSV-Keeper Eggert stark. Auf der Gegenseite zeichnete sich Michael Steikert für Badra ebenfalls aus. Einen Eckball lenkte er mit schnellem Fußreflex um den Pfosten (25. min). Weitere Großchancen blieben in Halbzeit Eins Mangelware.
In der zweiten Hälfte der Partie zog Holzthalebens Strödter aus 20 Metern flach aufs Tor und traf – 1:0 (56. min). Als Badras Steikert sich gegen Klingert schon geschlagen geben musste, schaffte dieser es jedoch nicht, den Ball im leeren Tor unterzubringen (67. min). Wenig später lies Florian Köstler Holzthalebens Hartung einmal gewähren, doch er feuerte das runde Leder nur ans Aluminium (73. min). Badra hielt dagegen, selbst mit nur zehn Mann, als Hennes Jentsch nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz musste (75. min) und hätte man mit etwas mehr Übersicht und Clevernes vor dem Tor agiert, wäre der starke Kampf nicht ganz unverdient auch belohnt worden.

 

 
Aufstellung

Tore

1:0  C. Strödter (56. Minute)


Auswechslungen

keine

SV Badra – Hachelbicher SV 1:3 (1:1)

19.09.2010 5. Spieltag

trotz Führung verloren

Der Gastgeber begann stark und kam zur frühen Führung durch Kapitän Liesenhoff. Er ging allein in Richtung Tor und versenkte souverän (7. min). Doch Hachelbich, wenig geschockt, kam zunehmend besser ins Spiel und zu Chancen. Es dauerte jedoch bis zur 34. Minute ehe Badras ehemaliges „Urgestein“, Marcel Kraft, zum Ausgleich abstaubte (1:1).
Nach der Halbzeit dann das selbe Bild. Beide Mannschaften spielten munter auf das gegnerische Tor, doch Hochkaräter sprangen nur selten dabei heraus. Ein unglücklicher Klärungsversuch von Badra-Keeper Michael Henning traf Hachelbichs Spangenberg und der Ball trudelte ins Tor (1:2, 70. min). Nun rannten die Hausherren dem Rückstand hinterher und sie erarbeiteten sich noch zwei Großchancen. Doch erst vergab Christoph Kachel, nach starker Vorarbeit Florian Köstlers, aus Nahdistanz (74. min) und wenig später kam Peet Schmidts Schuss etwas zu unplaziert (78. min). Ein Elfmeter von René Kull, an Kraft verursacht, besiegelte in der 82. Spielminuten endgültig den Hachelbicher Auswärtssieg.

Aufstellung

Bilder
Tore

1:0 J. Liesenhoff (7. Minute)

1:1 M. Kraft (34. Minute)

1:2 H. Spangenberg (70. Minute)
1:3 R. Kull (82. Minute, FE)

Auswechslungen

A. Koch für S.Minalga (55. Minute)

SV Blau-Weiß 90 Allmenhausen – SV Badra 0:1 (0:0)

26.09.2010 6. Spieltag

knapper Sieg in Allmenhausen

Der SV Badra wollte die schwache Heimvorstellung der Vorwoche vergessen machen. So ging man in Allmenhausen hochmotiviert und konzentriert in die Partie und erspielte sich in Hälfte eins Chance um Chance. Die Größte besaß Patrick Demel, der den Ball jedoch nur an die Latte nagelte. Auch Schmidt, nach Ecke oder Henning per Direktabnahme hätten treffen können. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann Liesenhoff, der den Allmenhäuser Keeper per Lupfer vom 16er zu einer Parade zwang. Die Heimelf kam bis dato nur einmal gefährlich vor das Tor von Peter Böttner, scheiterte aus spitzem Winkel am Pfosten.
Nach dem Pausentee vorerst das gleiche Bild. Es spielte fast nur Badra und kam somit endlich in der 60. Minute zum erlösenden Tor. Ein Grundlinienrückpass Liesenhoffs schob der zur Halbzeit eingewechselte Wechsung gekonnt ins lange Eck. Nun mischte auch Allmenhausen mit, war aber mit meist nur langen Bällen selten gefährlich. Badra zog sich zurück und versuchte durch Konter sein Glück. Die Partie hätte durch Demel und Liesenhoff entschieden werden müssen. Beide versagten jedoch jeweils kläglich allein vorm Tor. So kam es in der Schlußviertelstunde noch einmal zu zwei brenzligen Situationen für die Gästeelf. Ein Kopfball ging knapp über das Tor und ein weiterer touchierte den Innenpfosten, konnte aber von Routinier Hartung auf der Linie geklärt werden. Mit viel Einsatzbereitschaft überstand der SVB diese Phase und nahm die volle Punktzahl mit nach Hause.

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 B. Wechsung (60. Minute)

Auswechslungen

B. Wechsung für Ma. Henning (46. Minute)
P. Vollrodt für P. Demel (85. Minute)


SG Einheit Rottleben – SV Badra 2:2 (0:0)

09.10.2010 7. Spieltag

nach Rückstand noch zum Remis

Im Derby vor gut gefüllter Kulisse tat sich Badra sehr schwer gegen die Gastgeber. Rottleben zwang den Gästen sofort ihr Spiel auf, welches aus langen Bällen auf die agilen Spitzen Rumpf und Ruthe bestand. Doch treffen sollte zu erst Badra. Mirko Kuhles Abstauber wurde jedoch nicht anerkannt – Abseits und eine Fehlentscheidung (21. min)! Auf der Gegenseite brannte es jedoch auch mehrmals lichterloh. Doch entweder flog der Ball am Gehäuse vorbei oder Keeper Steikert parierte stark. Gegen Felix Ruthes Volley in der 32. Spielminuten warfen sich Badras Hartung und Minalga in letzter Sekunde dazwischen und ehe Clemens Rumpf frei vor Steikert zum Schuß kam, grätsche ihm Andreas Koch noch den Ball ab (38. min).
Nach Foulspiel musste Badras Köstler zur Halbzeit verletzungsbedingt passen und die Gäste mussten umstellen. Doch kaum auf dem Platz, netzte Ruthe zur 1:0-Führung ein (47. min). Sichtlich geschockt kam der SV wieder nur schwer in Partie. Erste nennenswerte Gelegenheit war Steven Minalgas Distanzschuss, welcher jedoch knapp am Tor vorbei trudelte (60. min). Im Gegenzug erhöhte Rottleben durch einen Kopfball von Andy Zirkenbach zum 2:0 (64. min). Nun zeigte der SV Badra Moral und kam durch Kapitän Liesenhoff zum Anschluss (2:1; 71. min). Kurz darauf dann sogar der Ausgleich durch Kuhles, welcher nach Freistoß von Liesenhoff einschob (77. min). In den Schlussminuten drängte Rottleben auf den Siegtreffer und hätte diesen mehrmals noch herbeiführen können, doch es blieb beim Remis im Derby.


Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 F. Ruthe (47. Minute)
2:0 A. Zirkenbach (64. Minute)
2:1 J. Liesenhoff (71. Minute)
2:2 M. Kuhles (77. Minute)

Auswechslungen

H. Koch für F. Köstler (46. Minute)

C. Römer für B. Wechsung (70. Minute)
A. Neumann für J. Liesenhoff (88. Minute)

SV Wasserthaleben – SV Badra 2:1 (1:0)

16.10.2010 8. Spieltag

keine Punkte in Wasserthaleben

Die Partie bestand von Beginn an aus sehr viel Mittelfeldgestocher und aus zunächst wenigen Torchancen. Der Gastgeber versuchte es clever, bei nassem Boden, mit Schüssen aus der Distanz. Den Gästen aus Badra fehlte es zunächst völlig an offensiven Akzenten. Nennenswerteste Szene für den SVB war Peet Schmidts Schuss knapp über das Tor (25. min). Abstimmungsprobleme in der Badraer Hintermannschaft nutzt Wasserthalebens Bester, Fabian Jarek, mit einem Kopfball zum 1:0 (39. min).
Nach der Halbzeit begann Badras stärkste Phase und man drückte auf den Ausgleich, doch ein Elfmeter in der 53. Spielminute brachte die Gäste wieder außer Tritt. Jarek verwandelte erneut – 2:0. Nun war Wasserthaleben am Zug und hätte durch Böttcher, Mattauch oder Kruse das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben können. Doch gegen Ende der Partie kamen nocheinmal die Gäste und trafen durch Mirko Kuhles zum 2:1-Anschluss (79. min). Jörg Liesenhoff hatte wenig später den Ausgleich auf dem Fuß, doch Wasserthalebens Schlussmann Etzel parierte (85. min). Auch Minalgas Kopfball in der Schlussminute wurde zur sicheren Beute des SVW-Keepers.

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 F. Jarek (39. Minute)
2:0 F. Jarek (53. Minute, FE)
2:1 M. Kuhles  (79. Minute)

Auswechslungen

S. Schumer für P. Vollrodt  (60. Minute)

C. Römer für A. Koch  (67. Minute)

TSV Toba – SV Badra 7:1 (2:1)

24.10.2010 9. Spieltag

Blamage gegen Toba

Viel nahm der SV Badra sich für die schwierige Aufwärtsaufgabe gegen den Tabelenführer Toba vor, doch knallhart landete die Mannschaft auf dem Boden der Tatsachen. Saft- und kraftlos geriet man in der 30. Spielminute in Rückstand, als man Kevin Sachse nach einer Flanke völlig frei gewähren ließ (1:0). Wenig später konnte der Gastgeber per Foulelfmeter durch Sebastian Nitschke zum 2:0 erhöhen (40. min). Auch als Badra auf der Gegenseite zum 2:1-Anschluss durch ein Eigentor von Papst kam, bäumten sich die Gäste nur kurz auf (40. min). Schüsse von Schmidt und Liesenhoff streiften über das Tor (42., 45. min).
Nach der Pause stellte Nitschke mit seinem zweiten Treffer prompt den alten Abstand wieder her (3:1, 52. min). Das 4:1 beschehrte Tobas Kapitän Lier per Kopf (65. min). Badras einzigst nennenswerte Chance in der zweiten Hälfte war der Schuss des eingewechselten Thomas Karius, den Toba-Keeper Jörn Stark parierte (70. min). Papst, Sachse und nochmal Papst machten das Debakel für Badra perfekt (72., 79., 85. min).

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 K. Sachse (30. Minute)

2:0 S. Nitschke (40. Minute, FE)
2:1 P. Papst (42. Minute, ET)
3:1 S. Nitschke (52. Minute)
4:1 A. Lier (65. Minute)
5:1 P. Papst (72. Minute)
6:1 K. Sachse (79. Minute)
7:1 P. Papst (85. Minute)

Auswechslungen

B. Wechsung für M. Kuhles (59. Minute)
T. Karius für P. Demel (67. Minute)
S. Mayer für P. Sachse (81. Minute)

SV Badra – SG Obertopfstedt 13:1 (4:0)

31.10.2010 10. Spieltag

Klarer Sieg gegen Obertofstedt

Bei schönstem Herbstwetter war die Elf des SV Badra von Beginn an auf Wiedergutmachung besonnen. Schnell wollte man die derbe Auswärtsniederlage in Toba bei den Anhängern des Vereins und vor allem beim Trainer wieder vergessen machen. So erarbeitete sich das Team eifrig Chance um Chance, doch Obertopfstedts Schlussmann Heinebrodt parierte in starker Manier. Doch in der 35. Spielminute hatte er gegen Kapitän Liesenhoff das Nachsehen (1:0). Nun hatte der Gastgeber endgültig Fahrwasser aufgenommen und schlug vor der Halbzeit noch einmal richtig zu. In der 40., 43. und 45. Minute der Partie schraubten Sebastian Hirsch, der wiedergenesene Markus Henning und erneut Liesenhoff das Resultat weiter in die Höhe. Währenddessen vergab Henning noch einen Foulelfmeter (42. min).
Nach dem Wiederanpfiff ließen die Gäste den SV weiter gewähren und allein Hirsch schlug noch viermal zu (50., 58., 65., 70. min). Auch Jörg Liesenhoff netzte noch einmal ein (54. min) und Patrick Demel reihte sich mit einem Foulelfmeter ebenfalls in die Liste der Torschützen ein (53. min). Markus Henning krönte seine Leistung noch mit drei weiteren Treffern (75., 84., 90. min). Den Ehrentreffer für die Gäste, die sich dennoch nie aufgaben, erzielte Michael Bock, nach einer Unachtsamkeit in der Badraer Hintermannschaft (62. min).


Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 J. Liesenhoff (35. Minute)

2:0 S. Hirsch (40. Minute)
3:0 Ma. Henning (43. Minute)
4:0 J. Liesenhoff (45. Minute)
5:0 S. Hirsch (50. Minute)
6:0 P. Demel (53. Minute, FE)
7:0 J. Liesenhoff (54. Minute)
8:0 S. Hirsch (58. Minute)
8:1 M. Bock (62. Minute)
9:1 S. Hirsch (65. Minute)
10:1 S. Hirsch (70. Minute)
11:1 Ma. Henning (75. Minute)
12:1 Ma. Henning (84. Minute)
13:1 Ma. Henning (90. Minute)

Auswechslungen


C. Kachel für P. Demel (57. Minute)
R. Schöneck für H. Jentsch (57. Minute)
B. Wechsung für S. Hirsch (80. Minute)

SG Empor Sondershausen II – SV Badra 2:4 (0:1)

06.11.2010 11. Spieltag

glanzloser Auswärtsdreier in Stocksen

Der SV Badra erfüllte bei seinem Gastspiel gegen Empors Vertretung seine Pflicht, ohne spielerisch zu glänzen. Es zeichnete sich in der ersten Hälfte nur ein Bild ab, die Gäste suchten die Führung und Empor versuchte sich durch Konter aus der eigenen Hälfte zu befreien, jedoch mit nur mäßigem Erfolg. Die Führung gelang, nach mehrerer Versuchen, schließlich Markus Henning, als er Patrick Sachses Ecke zum 0:1 verwertete (33. min).
Nach dem Pausentee war es dann der agile Peet Schmidt der Henning gekonnt in Szene setzte und dieser mit seinem zweiten Treffer die Führung für Badra ausbaute (0:2; 57. min). Nur eine Spielminute später setzte sich Patrick Demel, nach Pass Liesenhoffs, im gegnerischen Strafraum durch – 0:3 (58. min). Als Henning für den eingewechselten Christoph Kachel auflegte, ließ dieser Empor-Keeper Most keine Chance (0:4; 66. min). Nun schaltete Badra einen Gang zurück und dies sollte bestraft werden. Zuviele unnötige Ballverluste bescherten dem Gastgeber gute Kontermöglichkeiten welche letzendlich Gerbing (1:4; 81. min) und Klein (2:4; 84. min) nutzten. Kurz vor Ultimo hätte man sogar noch den 3:4-Anschluss herstellen können, doch den von Most getretenen Elfmeter parierte Badras-Schlussmann Steikert stark (87.min).

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 Ma. Henning (33. Minute)

2:0 Ma. Henning (57. Minute)
3:0 P. Demel (58. Minute)
4:0 C. Kachel (66. Minute)
4:1 Gerbing (81. Minute)
4:2 M. Klein (84. Minute)


Auswechslungen


C. Kachel für P. Sachse (56. Minute)
R. Schöneck für A. Hartung (64. Minute)

SV Badra – SV Schwarz-Gelb 49 Immenrode 3:1 (0:0)

28.11.2010 12. Spieltag

ungefährdeter Heimerfolg

Der Gastgeber nahm von Beginn an das Zepter in die Hand und drückte Immenrode in die eigene Hälfte. Konnten sich die Gäste doch einmal befreien, so war Badras Hintermannschaft auf der Höhe. Einzig Schwarz-Gelb-Schlussmann Kühmstedt hielt die Seinen im Spiel. So gelang es der Heimelf in der ersten Hälfte nicht, den Gäste-Keeper zu überwinden und wer weis wie die Partie gelaufen wäre, wenn auf der Gegenseite Patrice Junge nicht frei vor Torwart Steikert gescheitert wäre (44. min).
In der 56. Spielminute schließlich die verdiente Führung für Badra, als Peet Schmidt ins kurze Eck traf (1:0). Wenig später erhöhte Markus Henning zum 2:0 (62. min). Nach unnötigem Foulspiel an der Strafraumgrenze der Gastgeber nutze Immenrode die Standardsituation durch Chris Beate zum 2:1-Anschluss (70. min). Doch Peet Schmidt stellte per Foulelfmeter den alten Abstand wieder her (3:1; 73. min).

 

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 P. Schmidt (56. Minute)

2:0 Ma. Henning (62. Minute)
2:1 C. Beate (70. Minute)
3:1 P. Schmidt (73. Minute, FE)


Auswechslungen


A. Koch für S. Hirsch (66. Minute)
T. Karius für S. Wagner (78. Minute)
H. Koch für B. Wechsung (84. Minute)

TSV Blau-Weiß Westerengel II – SV Badra 4:0 (2:0)

06.02.2011 13. Spieltag

keine Chance gegen Westerengel

Das neue Jahr begann für den SV Badra so, wie das letzte aufhörte, nämlich mit zahlreichen Umstellungen in der Startformation, aufgrund diverser Ausfälle. Einzig die Abwehr bestand zunächst in normaler Formation der letzten Spiele, doch auch diese musste, durch einen frühen verletzungsbedingten Wechsel, umgestellt werden (16. min). Der Gastgeber verstand es sofort den Gästen sein Spiel aufzuzwingen und somit drückte man diese in die eigene Hälfte. Nur selten gelang Badra mal ein Befreiungsschlag, welcher dann auch nur von kurzer Dauer war. So schenkte Pierre Treuse, mit seinem Kopfball, Badra den ersten Gegetreffer ein (19. min; 1:0). Vor der Pause erhöhte Routinier Olaf Vlecken, nach Solo über das halbe Spielfeld, zum 2:0 (39. min).
Auch nach der Halbzeit agierte nur der TSV und bei Badra lief wenig zusammen. Nur durch Standards kam man mehr oder weniger gefährlich vors Tor von Blau-Weiß-Keeper Jurczok. Auf der Gegenseite traf Treuse in der 58. Minute zum 3:0. Kurz darauf markierte Thomas Bischoff den 4:0-Endstand (60. min).

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 P. Treuse (19. Minute)

2:0 O.Vlecken (39. Minute)
3:0 P. Treuse (58. Minute)
4:0 T. Bischoff (60. Minute)


Auswechslungen


R. Schöneck für A. Hartung (16. Minute)
S. Scherer für M. Kuhles (46. Minute)
B. Wechsung für H. Jentsch (55. Minute)

SV Göllingen – SV Badra 2:6 (1:2)

12.02.2011 14. Spieltag

ungefährdeter Auswärtsdreier

Der Gastegeber begann zunächst schwungvoll und ging sogar in der 15. Spielminute in Führung, der Schiedsrichter entschied korrekterweise jedoch auf Abseits. Peet Schmidt machte dem Ganzen, nach Freistoß Patrick Vollrodts, zunächst einen Strich durch die Rechnung. Sein wuchtiger Kopfball landete zum 0:1 im Netz (25. min). Doch Göllingen kam noch einmal und durch ein Gedränge im Fünf-Meter-Raum zum fragwürdigen Ausgleich durch Walleit (1:1; 30. min). Nun waren die Gäste wach und Patrick Demel stellte prompt, nach schönem Zuspiel Alex Ottes, die Führung wieder her (1:2; 35. min).
Nach der Halbzeit spielte nun Badra weiter munter nach vorn und wieder leistete Otte gute Vorarbeit, welche Markus Henning sicher verwertete (1:3; 50. min). Kurz darauf war dann Henning als Vorbereiter zur Stelle und seine Flanke nickte der eingewechselte Patrick Sachse zum 1:4 ein (55. min). Aus einer Unstimmigkeit der Badraer Hintermannschaft zog Trenkel seinen Nutzen und traf frei vor Keeper Michael Henning zum 2:4 (65. min). Unbeirrt spielten die Gäste jedoch weiter aufs Göllinger Tor und Demel, per direktem Freistoß (2:5; 81. min), und Kapitän Liesenhoff (2:6; 85. min), nach erneuter Zuarbeit Hennings, schraubten das Ergebnis noch weiter in die Höhe.

 

Aufstellung

– leider keine Bilder vom Spiel –

Tore

0:1 P. Schmidt (25. Minute)

1:1 Walleit (30. Minute)
1:2 P. Demel (35. Minute)
1:3 Ma. Henning (50. Minute)
1:4 P. Sachse (55. Minute)
2:4 Trenkel (65. Minute)
2:5 P. Demel (81. Minute)
2:6 J. Liesenhoff (85. Minute)

Auswechslungen

P. Sachse für S. Hirsch (36. Minute)
St. Scherer für P. Vollrodt (46.  Minute)
R. Schöneck für P. Schmidt (70. Minute)

SV Badra – FSV Trebra 6:1 (1:1)

27.02.2011 15. Spieltag

Pflichtaufgabe erfüllt

Der SV Badra kam nur schwer ins Spiel und auf widrigem Geläuf wollte zunächst nur wenig gelingen. Zu allem Überfluss nutzten die Gäste aus Trebra prompt ihre erste Einschussgelegenheit durch Henry Wenkel zur 0:1-Führung (7. min). Der Gastgeber, sichtlich geschockt, begann sich nur mühsam vor das Tor von FSV-Keeper Berbig zu arbeiten. So dauerte es 31. Spielminuten ehe Badra den Ausgleich schaffte. Sebastian Hirsch überwand den Gästeschlussmann aus Nahdistanz (1:1). Vor der Pause wurde es vor dem Tor der Gastgeber noch einmal richtig brenzlig, als erst der Querbalken und beim Nachschuss der Pfosten rettete (40. min).
Nach Wiederanpfiff war es dann Markus Henning der zum 2:1-Führungswechsel traf (51. min). Einen von Jörg Liesenhoff getretenen Eckball köpfte Björn Pfefferkorn aufs Gehäuse, Berbig parierte stark, doch Alexander Otte staubte ab (3:1; 63. min). Zwei Minuten später traf Peet Schmidt mit schönem Volley zum 4:1 (65. min). Eine Ecke Patrick Demels spitzelte wieder Otte ins Tor (5:1; 78. min). Den Schlusspunkt setzte Jörg Liesenhoff frei vor Trebras Torwart (6:1; 89. min).

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 H. Wenkel (7. Minute)

1:1 S. Hirsch  (31. Minute)
2:1 Ma. Henning  (51. Minute)
3:1 A. Otte  (63. Minute)
4:1 P. Schmidt  (65. Minute)
5:1 A. Otte  (78. Minute)
6:1 J. Liesenhoff  (89. Minute)

Auswechslungen

T. Karius für Ma. Henning  (79. Minute)

SV 90 Großenehrich – SV Badra 0:4 (0:2)

13.03.2011 16. Spieltag

Dreier in Großenehrich

Bei feinstem Fußballwetter bekamen die zahlreich erschienenen Zuschauer ein sehr munteres Spiel zu sehen. Ohne langes Abtasten begannen beide Mannschaften das Tor des Gegners zu suchen. Bereits nach vier gespielten Minuten tauchte Badras Andreas Koch frei vor Keeper Fritsche auf, welcher stark parierte. Wenig später köpfte Peet Schmidt einen Eckball völlig frei über das Großenehricher Gehäuse (8. min). Auf der Gegenseite musste Gäste-Torwart Michael Henning gegen Eiling einschreiten (14. min). Auch Heißner vergab frei vor Henning (22. min). Markus Henning vergab auf anderer Seite nach Solo und Zuspiel von Jörg Liesenhoff (24. min). Kurz vor der Pause traf Sebastian Hirsch zur 0:1-Führung für den SV Badra (42. min). Zwei Minuten darauf hob Jörg Liesenhoff den Ball vor das Tor des Gastgebers, Fritsches Klärungsversuch traf jedoch den eigenen Abwehrspieler und der Ball sprang ins Tor (0:2; ET; 44. min).
Nach Wiederanpfiff ruhte sich Badra nicht auf der Führung aus und Großenehrich drängte auf den Anschluss. So ging es munter weiter. Nach Kombination von Patrick Demel und Liesenhoff tauchte Hirsch allein vor Fritsche auf und scheiterte (48. min). In der 54. Minute parierte Michael Henning wieder stark auf der Linie. Im direkten Gegenzug hätte Markus Henning, nach Zuspiel Liesenhoffs, aus zwei Metern Entfernung die Vorentscheidung herbeiführen können. Sein Versuch einzuschieben, trudelte jedoch unglücklich am Pfosten vorbei (54. min). Nach Vorlage Hirschs traf Liesenhoff dann doch noch zum 0:3 und stellte die Weichen für den SV Badra endgültig auf Auswärtssieg (67. min). Großenehrich rannte nur noch vergeblich an und die Gäste erhöhten, nach Foul an Demel, per Elfmeter durch Peet Schmidt noch auf 0:4 (74. min).

 

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 S. Hirsch (42. Minute)

0:2 ET (44. Minute)
0:3 J. Liesenhoff (67. Minute)
0:4 P. Schmidt (74. Minute, FE)

Auswechslungen


H. Jentsch für P. Vollrodt (58. Minute)
R. Schöneck für P. Demel (75. Minute)
C. Römer für P. Schmdit (82. Minute)

SV Badra – FSV 2006 Holzthaleben 3:2 (2:1)

19.03.2011 17. Spieltag

Erster Sieg gegen Holzthaleben

Nach der unglücklichen 1:0-Niederlage im Hinspiel, schaffte der SV Badra nun seinen ersten Sieg gegen Holzthaleben. Doch zuerst der Nackenschlag für den Gastgeber! Als Carsten Hartungs Bogenlampe für Schlussmann Michael Henning durch die Sonne schwer zu erkennen war und er sich den Ball, beim Klärungsversuch, selbst in den Winkel wischte (0:1; 5. min). Nach einer druckvollen Anfangsviertelstunde der Gäste fing sich Badra nun und Patrick Demels sehenswerten Freistoß parierte FSV-Keeper Reichhard zwar stark, doch Markus Henning flankte gedankenschnell auf Andreas Koch und dieser vollstreckte zum 1:1-Ausgleich (17. min). Nun stand Badras Defensive sicher und man ließ nur wenig zu. Wenn Holzthaleben doch einmal gefährlich vors Tor kam, war Henning sicher zur Stelle. Auf der Gegenseite hatte Demel noch eine Großchance für den Gastgeber (22. min). Noch vor der Pause schaffte der von Alex Otte freigespielte Peet Schmidt die Führung. Er hämmerte das Leder aus spitzem Winkel ins lange Eck (2:1; 45. min).
Nach der Halbzeit versuchten die Gastgeber nachzulegen und Markus Henning traf in der 57. Spielminute zum 3:1. Holzthaleben rannte nun gegen den Rückstand an und Badra verteidigte erfolgreich, bis zur 76. Spielminute. Zunächst klärte Henning stark einen Distanzschuss der Gäste, beim Nachsetzen durch René Hellmuth war er jedoch chancenlos (3:2). Der Anschluss kam jedoch zu spät und Badra hielt die viel umjubelten 3 Punkte fest.

 

Aufstellung

– leider keine Bilder vom Spiel –

Tore

0:1 C. Hartung (5. Minute)

1:1 A. Koch (17. Minute)
2:1 P. Schmidt (45. Minute)
3:1 Ma. Henning (57. Minute)
3:2 R. Hellmuth (76. Minute)

Auswechslungen


S. Scherer für S. Hirsch (28. Minute)
R. Schöneck für H. Jentsch (86. Minute)
C. Römer für P. Schmidt (90. Minute)

Hachelbicher SV – SV Badra 3:2 (1:2)

26.03.2011 18. Spieltag

Bittere Pleite in Hachelbich

Zwei Serien endeten im Spiel zwischen dem kleinen HSV und dem SV Badra. Für die Gäste endete die Siegesserie, die Hachelbicher stellten ihre Negativserie ein. Doch zunächst war Badra am Drücker, als Sebastian Hirsch, nach schneller Kombination über Liesenhoff, Henning und Demel, den Ball gekonnt ins Tor grätschte (0:1; 11. min). Nun kam auch der Gastgeber zu gefährlichen Angriffen und der völlig allein gelassene Maik Freiberg hob den Ball über Schlussmann Michael Henning zum 1:1 (17. min). Nach einigem Leerlauf schob Jörg Liesenhoff knapp am Tor vorbei (32. min). Wenig später tanzte Markus Henning gleich drei Abwehrspieler aus und traf zur erneuten Fürhung der Gäste aus Badra (1:2; 34. min).
Nach dem Seitenwechsel ließ man den eingewechselten Thomas Birnfeld über das halbe Spielfeld gewähren und somit schob er zum 2:2-Ausgleich ein (69. min). Badra suchte die erneute Führung, Liesenhoff (71. min) und Peet Schmidt (82. min) scheiterten jedoch. Auch die Unterzahl der Gastgeber, nach Gelb-Rot, konnte man nicht für Zählbares nutzen. So kam es wie es kommen musste und in der letzte Spielminute entschied der Schiri auf Handelfmeter für Hachelbich. René Kull verwandelte abgeklärt (90.)

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 S. Hirsch (11. Minute)

1:1 M. Freiberg (17. Minute)
1:2 Ma. Henning (34. Minute)
2:2 T. Birnfeld (69. Minute)
3:2 R. Kull (HE, 90. Minute)

Auswechslungen


M. Kuhles für H. Jentsch (57. Minute)
R. Schöneck für A. Otte (75. Minute)

S. Scherer für Ma. Henning (85. Minute)
SV Badra – SV Blau-Weiß 90 Allmenhausen 5:2 (2:1)

02.04.2011 19. Spieltag

nächster Heimsieg

Die Gäste aus Allmenhausen, von Beginn an nur mit 10 Mann, machten es Badra zunächst schwer. Erst ein an Peet Schmidt verursachter Strafstoß brachte den Gastgeber in Front. Mirko Kuhles traf sicher (1:0, 20. min). Markus Henning erhöhte auf 2:0 in der 28. Spielminute. Doch die Blau-Weißen mischten weiter munter mit, weil Badra die Unterzahl des Gegners nicht konsequent nutzte. So stellte Philipp Brosch den 2:1-Anschluss noch vor der Halbzeit her (40. min). Selbst der Ausgleich hätte noch gelingen können, doch an Peter Broschs Hereingabe segelten gleich zwei seiner Teamkameraden frei am Ball vorbei (44. min).
Nach der Pause stellte Jörg Liesenhoff mit seinem Doppelpack die weichen klar auf Sieg (3:1, 51. min; 4:1, 60. min). Markus Henning machte mit seinem zweiten Treffer den Sack endgültig zu (5:1, 61. min). Allmenhausen gelang noch das 5:2 durch Benjamin Knorrs Distanzschuss (65. min). Anschließend passierte jedoch kaum noch erwähnenswertes. Ein großer Dank gilt dem noch kurzfristig eingesprungenen Sven Riese!

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 M. Kuhles (FE, 20. Minute)

2:0 Ma. Henning (28. Minute)
2:1 P. Brosch (40. Minute)
3:1 J. Liesenhoff (51. Minute)
4:1 J. Liesenhoff (60. Minute)

5:1 Ma. Henning (61. Minute)
5:2 B. Knorr (65. Minute)


Auswechslungen


M. Steikert für S. Riese (2. Minute)
B. Wechsung für J. Liesenhoff (81. Minute)
T. Karius für M. Kuhles (85. Minute)

SV Badra – SG Einheit Rottleben 2:5 (1:2)

09.04.2011 20. Spieltag

Chancen nicht genutzt

Im mit Spannung erwarteten Derby zwischen dem SV Badra und der SG Einheit Rottleben ließen die Tore nicht lang auf sich warten. Nach inkonsequenten Klärungsversuchen in der Hintermannschaft der Gastgeber schob Einheits Felix Ruthe frei aus 3 Metern ins Tor (0:1; 3. min). Für Badra antwortete Alex Otte aus einem Gewühl im gegnerischen Strafraum heraus – 1:1-Ausgleich (7. min). Nach einigem Leerlauf brachten die Gäste Badra immer wieder mit langen Bällen in Bedrängnis. Ruthe nutzte einen zur erneuten Führung (1:2; 36. min).
Nach der Halbzeit drückte Badra und war nun besser im Spiel. An Großchancen sollte es nicht mangeln. Allein Mirko Kuhles köpfte einmal an den Querbalken (52. min) und kam zweimal etwas zu spät und der Ball ging stets am leeren Tor vorbei (56., 59. min). Dies sollte sich rächen und Rottleben traf im Gegenzug zum 1:3. Uwe Zaremba nickte ein (60. min). Kurz darauf machte Kuhles doch sein Tor. Er versenkte einen an Peet Schmidt verursachten Foulelfmeter zum 2:3-Anschluss (62. min). Doch der SV vergab weiter fahrlässig Hundertprozentige und Rottleben antwortete mit schallenden Ohrfeigen. Markus Hennig schoss aus Nahdistanz genau auf SG-Keeper Schillinger (72. min). Andy Zirkenbach traf für Rottleben zum 2:4 vom Punkt (75. min). Andreas Koch schoss aus knapp vier Metern frei am Gehäuse vorbei (81. min), die Gäste konterten und stellten den 2:5-Endstand, erneut durch Ruthe, her (82. min).

 

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 F. Ruthe (3. Minute)

1:1 A. Otte (7. Minute)
1:2 F. Ruthe (36. Minute)
1:3 U. Zaremba (56. Minute)
2:3 M. Kuhles (FE, 62. Minute)

2:4 A. Zirkenbach (FE, 75. Minute)
2:5 F. Ruthe (82. Minute)


Auswechslungen


H. Jentsch für C. Kachel (56. Minute)
A. Koch für S. Hirsch (62. Minute)

SV Badra – SV Wasserthaleben 3:5 (2:2)

16.04.2011 21. Spieltag

erneute Heimpleite

Für Badra verlief der vergangene Spieltag alles andere als gut. Vier kurzfristige Ausfälle vor dem Spiel, dazu ein verletzungsbedingter Wechsel bereits nach 5 Spielminuten. Dabei gehörte die erste Großchance sogar dem Gastgeber, als Steven Minalga, von Mirko Kuhles bedient, frei über das Tor vergab (7. min). Die Gäste aus Wasserthaleben machten es hingegen besser und nutzte ihre erste Gelegenheit mit sehenwerten Kopfball Enrico Jareks zur Führung (0:1; 8. min). Doch Badra zeigte Moral und rackerte in der ersten Hälfte der Partie um jeden Meter. Jörg Liesenhoffs Doppelschlag (25., 28. min) sorgte für den zwischenzeitlich verdienten Führungswechsel (2:1). Ein unglücklicher Foulelfmeter brachte Wasserthaleben zurück ins Spiel. Fabian Jarek verwandelte sicher (2:2, 33. min).
Nach der Pause der nächste Wechsel beim Gastgeber, aufgrund einer Verletzung. Nun spielten hauptsächlich die Gäste und sie machten in der 60. und 61. Spielminute alles klar für den Auswärtsdreier. Zuerts traf wieder Enrico Jarek (2:3) und nach Wiederanstoss nutzte Tino Kollmann die erst beste Einschussmöglichkeit zum 2:4. Andreas Kochs 3:4-Anschluss ließ Badra noch einmal aufspielen, doch Enrico Jareks dritter Treffer beendete alle Hoffnungen (3:5, 77. min).

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 E. Jarek  (8. Minute)

1:1 J. Liesenhoff  (25. Minute)
2:1 J. Liesenhoff  (28. Minute)
2:2 F. Jarek  (33. Minute)
2:3 E. Jarek  (60. Minute)

2:4 T. Kollmann  (61. Minute)
3:4 A. Koch  (66. Minute)
2:5 E. Jarek (77. Minute)


Auswechslungen


H. Jentsch für P. Demel (5. Minute)
B. Wechsung für P. Vollrodt (46. Minute)

SV Badra – TSV Toba 4:2 (1:0)

07.05.2011 22. Spieltag

Chancen erstmals effektiv genutzt

Nach der derben 7:1-Niederlage im Hinspiel, glückte den Badraern die Revance auf heimischen Platz. Von Beginn an bekam die Hintermannschaft der Gastgeber die schnellen Stürmer der Gäste gut in den Griff. Somit blieben Chance in der ersten Hälfe Mangelware. Badra nutzt seine größte Einschussmöglichkeit direkt zur Führung durch Sebastian Hirsch (1:0; 16. min). Tobas beste Gelegenheit durch Sven Lier entschärfte SV-Schlussmann Michael Henning (38. min).
Nach der Pause erhöhte Mirko Kuhles zum 2:0 (60. min). Nun ließen es die Gastgeber etwas zu ruhig angehen und Toba spielte auf. Kevin Sachse traf im Alleingang zum 2:1-Anschluss (65. min). Der eingewechselte Andreas Lier erzielte wenig später per Kopf den Ausgleich (2:2; 73. min). Thomas Hohbein hätte zum Führungswechsel treffen können, vergab jedoch frei vorm Gehäuse (76. min). Die Heimelf war nun wieder wie wach gerüttelt und wurde durch schnelle Konter gefährlich. Jörg Liesenhoff traf zur erneuten Führung (3:2; 86. min) allein vor TSV-Keeper Biedermann. Patrick Sachse machte den Sack für Badra endgültig zu (4:2; 90. min).

 

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 S. Hirsch (16. Minute)

2:0 M. Kuhles (60. Minute)
2:1 K. Sachse (65. Minute)
2:2 A. Lier (73. Minute)
3:2 J. Liesenhoff (86. Minute)

4:2 P. Sachse (90. Minute)


Auswechslungen


R. Schöneck für P. Demel (61. Minute)
P. Sachse für S. Hirsch (70. Minute)

SG Obertopfstedt – SV Badra 1:1 (1:0)

15.05.2011 23. Spieltag

Blamage in Obertopfstedt

Ein Spiel, welches der SV Badra sicher schnell vergessen möchte, denn gegen den Tabellenletzten war an diesem Spieltag einfach nicht mehr zu holen. Die Gäste bestimmten zwar von der ersten bis zur letzten Minute die Partie, doch Zählbares sprang kaum heraus. So ging der Gastgeber, unter Mithilfe der Badraer Hintermannschaft, sogar mit 1:0 in Front. Ein Klärungsversuch landete passgenau im eigenen Netz (26. min).
Nach der Pause arbeitete der SV mühsam auf den Ausgleich hin, doch entweder fehlte immer der letzte zündende Abschluss oder man scheiterte am starken SG-Schlussmann Knoch. Einzig Markus Henning gelang es, ihn an diesem Tag zu überwinden (1:1; 69. min). Badra rannte nun an und drückte Obertopfstedt in deren Hälfte, doch zweimal Alex Otte (72., 81. min), zweimal Sebastian Hirsch aus Nahdistanz (75., 84. min) und Christoph Kachel (88. min) scheiterten entweder am gut aufgelegten David Knoch oder am Aluminium.

 

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 S. Minalga (ET, 26. Minute)

1:1 Ma. Henning (69. Minute)



Auswechslungen


C. Kachel für P. Demel (53. Minute)
R. Schöneck für P. Schmidt (53. Minute)
C. Römer für Ma. Henning (83. Minute)

SV Badra – SG Empor Sondershausen 4:1 (2:0)

21.05.2011 24. Spieltag

ungefährdeter Pflichtsieg

Beim vorletzten Heimspiel des SV Badra entwickelte sich ein lockerer Frühlingskick bei dem der Gastgeber von Beginn an den Ton angab. Nach dem mageren Unentschieden in Obertopfstedt war man auf etwas Widergutmachung besonnen und Tore fielen bereits frühzeitig. Peet Schmidt gehörten die ersten drei Großchancen, wovon er zwei zu seinem Doppelpack nutzte. Zunächst köpfte er Jörg Liesenhoffs Freistoß zur Führung (1:0; 6. min), kurz darauf verwertete er Sebastian Hirschs Hereingabe (2:0; 10. min). Schmidts zwischenzeitlicher Volley ging knapp über das Gebälk (8. min). Weitere Möglichkeiten durch Demel (18. min), Kuhles (23. min) und Hirsch (44. min) folgten. Auf Seiten der Sondershäuser verzeichnete René Mindt die beste Gelegenheit zum Treffer. Er verzog einen Freistoß von der Strafraumgrenze haarscharf über das Tor (25. min).
Nach dem Seitenwechsel gelang den Gästen schnell der Anschluss. Kapitän Matthias Schug verwandelte einen Handelfmeter (2:1; 47. min). Wenig später führte Liesenhoff einen Freistoß gedankenschnell aus, Kuhles enteilte Empors Hintermannschaft und stellte den alten Abstand wieder her (3:1; 56. min). Björn Wechsungs Ablage netzte Liesenhoff diesmal selbst ein (4:1; 65. min). Ein Durcheinander im Badraer Strafraum konnten die Gäste nicht in Zählbares ummünzen (75. min). Auf anderer Seite machten es die Gastgeber nicht besser, Wechsung traf aus Nahdistanz nach Hirschs und Kuhles Versuchen nur noch den Innenpfosten (88. min).

 

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 P. Schmidt (6. Minute)

1:0 P. Schmidt (10. Minute)
2:1 M. Schug (HE, 47. Minute)
3:1 M. Kuhles (56. Minute)
4:1 J. Liesenhoff (65. Minute)


Auswechslungen


S. Scherer für S. Minalga (46. Minute)
B. Wechsung für P. Schmidt (60. Minute)
A. Koch für H. Jentsch (75. Minute)

SV Schwarz-Gelb 49 Immenrode – SV Badra 2:7 (1:7)

29.05.2011 25. Spieltag

glanzloser Auswärtsdreier

Die letzte Auswärtspartie des SV Badra begann anders, als man es erwartet hätte. Einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld nutzten die Gastgeber prompt zum 1:0. Steve Winkel spitzelte Keeper Steikert den Ball weg (3. min). Wenig später hätte man auch auf 2:0 erhöhen können, doch der Pfosten rettete für die Gäste. Diese waren nun endlich wach und nutzten ihre erste Möglichkeit durch Michael Henning zum Ausgleich (1:1; 11. min). Peets Schmidts Doppelpack brachte den Führungswechsel, Sebastians Hirsch setzte ihn gekonnt in Szene (1:3; 13., 20. min). Wenig später agierte Schmidt als Vorbereiter und bescherte Henning seinen zweiten Treffer (1:4; 23. min). Badra schnürte Immenrode nun ein und Patrick Demels schönes Zuspiel netzte erneut Schmidt zum 1:5 ein (36. min). Kurz darauf arbeitete Schmidt nun wieder vor und Henning versenkte (1:6; 38. min). Vor der Halbzeit machte Kapitän Liesenhoff mit dem 7:1 den Deckel drauf auf die Partie (41. min).
Nach Wiederanpfiff ließen es die Gäste nun ruhiger angehen und Immenrode kam vermehrt vors Tor von Schlussmann Steikert. Doch wirklich zwingend wurde es nur noch einmal bei Stefan Haders Treffer zum 2:7 Endstand (75. min).

 

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 S. Winkel (3. Minute)

1:1 Mi. Henning (11. Minute)
1:2 P. Schmidt (13. Minute)
1:3 P. Schmidt (20. Minute)
1:4 Mi. Henning (23. Minute)
1:5 P. Schmidt (36. Minute)
1:6 Mi. Henning (38. Minute)
1:7 J. Liesenhoff (41. Minute)
2:7 St. Harder (75. Minute)




Auswechslungen


B. Wechsung für M. Kuhles (46. Minute)
C. Römer für P. Demel (56. Minute)

SV Badra – TSV Blau-Weiß Westerengel II 0:0

05.06.2011 26. Spieltag

Remis gegen Aufsteiger

Bei feinstem Wetter und großer Zuschauerkulisse, natürlich auch geprägt durch die vielen blau-weißen Anhänger, die zum Großteil per Fanbus anreisten, entwickelte sich eine hoch spannende Partie um den Aufstieg in die Kyffhäuserliga. Keines der beiden Teams sparte bei der Hitze an seinen Kräften und es wurde sehenswerter, temporeicher Fußball gespielt. Die größeren Chancen in Hälfte Eins hatten aber die Gäste, auch wenn Badras Hintermannschaft und vor allem Keeper Michael Henning, nur wenig zu ließen. Einmal segelte der Ball am freien Gehäuse vorbei, dann bekam zunächst Andreas Koch gegen Patrick Heydecke (18. min), Kim Hörhold gegen Thorsten Müller (26. min) und zuletzt Steven Minalga gegen Nico Severin (34. min) im letzten Moment noch den Fuß vor den Ball. Die beste Gelegenheit der TSV-Reserve entschärfte jedoch Henning, als er abtauchte und sich bei Marco Baltruschats strammen Schuß ganz lang machen musste (41. min). So ging es torlos zur herbei gesehnten Pause und den verdienten kalten Getränken.
Nach der Pause begann nun die stärkste Phase der Gastgeber. Alex Ottes Schussversuch, frei im Strafraum stehend, war wohl zu überhastet abgeschlossen – drüber (54. min). Bei Peet Schmidts Schlenzer per Kopf ins lange Eck, war Westerengels Schlussmann Jurczok ebenfalls auf der Höhe und parierte stark (65. min). Auf der Gegenseite kamen die Gäste hauptsächlich durch Standards immer wieder zu gute Möglichkeiten. Mirko Schmitz (67. min), Ricardo Schmidt mehrfach und Thorsten Müller, nach Ecke frei vor Henning (82. min), hätte den Aufstieg vorzeitig besiegeln können. Doch kurz vor Ende der Partie stockte allen wohl noch einmal der Atem, als sich Patrick Sachse im Strafraum einfand und im letzten entscheidenden Moment noch von Marcel Georgi gestört wurde (88. min). Auch vor dem Tor des SV Badra sammelten sich die Westerengler noch einmal an, doch nach geklärtem Eckball, beendete Schiri Geldmacher die rundum zufriedenstellende Partie, wenn auch ohne Tore, und der TSV Blau-Weiß Westerengel konnte seinen doppelten Aufstieg feiern. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der Kyffhäuserliga und natürlich auch in der Landesklasse.

 

Aufstellung
Bilder
Tore

keine



Auswechslungen

P. Sachse für M. Kuhles

 

Spielberichte Liga 1. Mannschaft 10/11

Beitragsnavigation