SV Badra – TSV Toba 1:1 (1:0)

22.08.2009 1. Spieltag

Wieder nur 1:1

In einer hitzigen Partie konnte der Gastgeber die erste Chance verbuchen. Nach 25 Spielminuten vergab Jörg Liesenhoff, nach schönem Solo, die erste Tormöglichkeit. Fünf Minuten später verfehlte ein Tobaer Kopfball das Tor nur knapp. Einen Torwartfehler der Gäste bestrafte Alexander Otte gnadenlos zur 1:0 Führung (32. min). Nun begann sich das Spiel auszugleichen und fand fast nur noch zwischen den Strafräumen statt. Ein Foulspiel von Badras Andreas Koch ahndete der Schiedsrichter mit Rot, die darauf folgende Tätlichkeit eines Tobaer Mitstreiters entging ihm leider. Nach der Halbzeit fiel prompt der 1:1 Ausgleich (48. min). Badra drängte auf die erneute Führung. Matthias Blank traf nur den Pfosten (57. min). Bei Unstimmigkeiten der Tobaer Abwehr konnte man den Ball auch nicht im Tor unterbringen (60. min) und die darauf gegebene Ecke brachte wenig Erfolg. Ein Fernschuss Florian Stahls verfehlte ebenfalls die erwünschte Wirkung (80. min).
Aufstellung
– leider keine Bilder vom Spiel –
Tore

1:0 A. Otte (32. Minute)
1:1 T. Hohbein (48. Minute)

Auswechslungen

C. Linsel für M. Kraft (40. Minute)
Ma. Henning für J. Liesenhoff (62 Minute)

 

 

FSV 2006 Holzthaleben – SV Badra 6:0 (2:0)

30.08.2009 2. Spieltag

Hohe Niederlage in Holzthaleben

Badra trat, gegenüber zum Toba-Spiel, mit stark veränderter Anfangsformation auf. Man wollte „dagegen halten“, doch dieses Vorhaben beendete Lucas Kienitz bereits nach 8. Spielminuten, als er aus naher Distanz zur 1:0 Führung traf. Badra arbeitete, doch ein letzter entscheidender Pass bzw. Abschluss gelang nicht. Immer wieder blieb man an der starken Abwehrreihe des FSV hängen. Vereinzelte Torschüsse blieben sichere Beute für Holzthalebens Schlußmann Patrick Eggert. Dem Gastgeber gelangen hingegen die entscheidenden Durchbrüche vor das Tor der Gäste und so traf Carsten Hartung mit seinem Solo vor der Pause noch zum 2:0 (37. min). In der 2. Hälfte arbeitete Holzthaleben weiter am Führungsausbau und Badra verteidigte. Gegen Ende der Partie und mit schwindenden Kräften hagelte es jedoch auf den SV Badra ein. In der 80. Minute eröffnete Ch. Klingert mit seinem Abstauber die späte Toreflut (3:0). Wenig später machte B. Senger das umstrittene 4:0 (85. min). Zwei Minuten darauf schob René Hellmuth zum 5:0 ein (87. min) und den verdienten Endstand besorgte erneut Hartung mit seinem zweiten Treffer (6:0).

Tore

1:0  L. Kienitz (8. Minute)
2:0  C. Hartung (37. Minute)
3:0  C. Klingert (80. Minute)

4:0  B. Senger (85. Minute)
5:0  R. Hellmuth (87. Minute)
6:0  C. Hartung (89. Minute)

Auswechslungen

A. Neumann für A. Otte (40. Minute)
B. Wechsung für M. Teichmüller (70. Minute)
P. Böttner für Ma. Henning (90. Minute)

SV Badra – TSV BW Westerengel II 0:2 (0:0)

06.09.2009 3. Spieltag

Unnötige Heimniederlage

So etwas wie das Spiel in Holzthaleben soll nicht wieder vorkommen, man wollte nicht wieder kampf- und kraftlos „untergehen“. Dies nahmen sich die Spieler der Heimmannschaft zu Herzen und gaben von Beginn an Gas. Kein Ball wurde verloren gegeben und Badra bemühte sich sichtlich, das Spiel nach vorn zu treiben. Doch man scheiterte stets im Abschluß. Chancen von Stahl, Kraft und Blank blieben erfolglos, doch auch die Gäste aus Westerengel blieben ohne Zählbares. Bis zur 74. Spielminute. Ein unglücklicher Ballverlust im Mittelfeld reichte für den Gegner um in Führung zu gehen (0:1, F. Kämmerer). Badra gab nicht auf und versuchte bis zum Schlußpfiff das Blatt zu wenden. Ein Konter und der verdeckte Schuß von Martin Gallert (86. min) brachte den Endstand und den Sieg für Westerengel.

Aufstellung
 
Tore

0:1 F. Kämmerer (74. Minute)
0:2 M. Gallert (86. Minute)

 

Auswechslungen

M. Reinhöfer für F. Köstler (79. Minute)

SG Obertopfstedt – SV Badra 2:3 (0:1)

13.09.2009 4. Spieltag

erster Saisonsieg

Das Spiel beim Klassenneuling Obertopfstedt entpuppte sich schwieriger als erwartet. Zwar startete Badra mit vielen Großchancen durch Otte, Blank und Stahl, doch im Verlauf zog sich der SV Badra immer mehr zurück und ließ den Gastgeber ins Spiel kommen. Da war es sehr von Vorteil das Christian Linsel in der ersten Hälfte, nach Ecke von Florian Stahl, zur 0:1 Führung einköpfte (24. min). Diese konnte dann in Halbzeit Zwei durch Florian Stahl ausgebaut werden (0:2, 68. min). Einen Konter Obertopfstedts schloß David Knoch prompt zum 1:2 Anschluss ab (70. min). Doch den ersten Sieg in der neuen Saison wollte sich Badra nicht nehmen lassen und Marcel Kraft sicherte die 3 Punkte mit seinem 1:3 nach Vorarbeit von Andreas Koch (75. min). Daran konnte auch der erneute Anschlusstreffer zum 2:3 durch M. Schinke nichts mehr ändern (80. min). Auch wenn man die letzten Minuten noch einmal gehörig zittern musste…

 Aufstellung
Tore

0:1 C. Linsel (24. Minute)
0:2 F. Stahl (68. Minute)
1:2 D. Knoch (70. Minute)
1:3 M. Kraft (75. Minute)

2:3 M. Schinke (80. Minute)

Auswechslungen

A. Koch für R. Schöneck (46. Minute)
S. Minalga für M. Teichmüller (68. Minute)
B. Wechsung für C. Knospe (83. Minute)

SV Badra – SV Blau-Weiß 90 Allmenhausen 3:3 (0:3)

20.09.2009 5. Spieltag

Moral bewiesen

Aus der Sicht des Gastgebers betrachtet, war es ein Spiel mit zwei Gesichtern. Die erste Halbzeit wirkte Badra völlig willenlos und bereits nach drei Spielminuten fing man sich das erste Gegentor durch Philipp Brosch ein (0:1). Zwingend vors Tor kam Badra nicht und wenn, war Blau-Weiß-Schlußmann Lippmann zur Stelle. Somit kam es wie es kommen musste und der zweite Treffer der Gäste ließ nicht allzulang auf sich warten. Benjamin Knorr traf und erhöhte auf 0:2 (20. min). In der 30. Minute der Partie erhöhte Rassloff noch auf 0:3. Aus der Pause kam dann ein anderes Team des SV Badra und ein Eigentor Allmenhausens half dem Gastegeber zurück ins Spiel (50. min). Nun erarbeitete man sich Chance um Chance durch Blank, Kraft, Otte und Koch. Der zur Halbzeit eingewechselte Teichmüller brachte zusätzlich Schwung in die Partie. Er bediente Peet Schmidt und verhalf diesem zum wichtigen 2:3 Anschlusstreffer (70. min). Kurz vor Spielende nahm „Fritze“ Linsel das Zepter in die Hand und maschierte durch die Abwehr der Gäste und schob, passgenau in die untere Torecke, zum Ausgleich ein (3:3; 89. min).

Aufstellung
Bilder
 
Tore

0:1 P. Brosch (3. Minute)
0:2 B. Knorr (20. Minute)
0:3 C. Rassloff (30. Minute)
1:3 ET (50. Minute)
2:3 P. Schmidt (70. Minute)
3:3 C. Linsel (89. Minute)

Auswechslungen

M. Teichmüller für R. Schöneck (46. Minute)
A. Hartung für M. Kraft (80. Minute)

SV Wasserthaleben – SV Badra 2:2 (2:2)

27.09.2009 6. Spieltag

Punkteteilung in Wasserthaleben

Das Spiel begann bitter für die Gäste aus Badra. Ausfälle wie Linsel, Koch, Hörhold und Henning mussten kompensiert werden und bereits in der 8. Spielminute geriet man unglücklich in Rückstand. Beim Klärungsversuch Teichmüllers an der Strafraumgrenze schoß er Wasserthalebens Marco Mattauch vors Knie und der Ball trudelte ins Toreck. Aber Badra nahm den Kampf an und kam zu zahlreichen Chancen. Ein schöner Drehschuss Florian Stahls ging knapp über das Tor (17. min). Stahls Freistoß kurz danach, konnte Keeper Bryan Zöger noch mit Mühe über den Querbalken lenken (19. min). In der 21. Minute der Partie dann ein Foulspiel im Strafraum an Badras Peet Schmidt, dieser trat selbst an und verwertete sicher (1:1). Doch wenig später erneutes Pech für die Gäste, Schlußmann Wenk trat beim Herauslaufen über den Ball und Mattauch war erneut zur Stelle und konnte ohne Probleme zur erneuten Führung einschieben (2:1, 24. min). Andreas Hartung setzte Stahl schön in Szene, der schoss Torwart Zöger an und Schmidt staubte zu seinem Doppelpack ab (2:2, 28. min). Kurz vor der Pause vergab Matthias Blank noch knapp über das Tor (42. min). In der zweiten Halbzeit vergab Wasserthaleben einen Elfer, als Böttcher nur das Aluminium traf (49. min), und eine Großchance, als man aus sehr naher Distanz am Gehäuse vorbei schoss (62. min). Auf der Gegenseite traf Steven Minalga nur das Außennetz (69. min). Kurz vor Ende der Partie noch einmal zwei Hochkaräter auf beiden Seiten. Zuerst scheiterte Wasserthalebens Martin Etzel allein am stark parierenden Silvio Wenk (89. min) und anschließend erlief sich Schmidt seinen letzten Ball und hob diesen über Zöger, doch er landete knapp neben dem Tor (92. min).

Aufstellung

Bilder
Tore

1:0 M. Mattauch (8. Minute)
1:1 P. Schmidt (21. Minute, FE)
2:1 M. Mattauch (24. Minute)
2:2 P. Schmidt (28. Minute)

Auswechslungen

M. Kraft für S. Günzel (54. Minute)

SV Badra – Hachelbicher SV 2:1 (0:1)

04.10.2009 7. Spieltag

erster Heimdreier

Erneut meinte es der Fußballgott nicht gut mit den Badraer Kickern. Wieder geriet man frühzeitig in Rückstand, wenn auch selbst verschuldet. Kapitän Gerit Wicktor brachte die Gäste vom Elfmeterpunkt in Führung (4. min). Doch es sollten nicht wieder unglücklich Punkte verschenkt werden und Florian Stahl versuchte als Erster das Glück zu erzwingen. Doch der abgefälschte Freistoß Stahls prallte nur ans Aluminium (6. min). Zunehmend kam der Gastgeber besser in die Partie. In der 24. Minute dann die nächste Großchance, doch Christian Linsels Freistoß fand ebenfalls nur den Pfosten als Ziel. Kurz darauf vergab Denis Kannenberg für den „kleinen“ HSV über das Tor (26. min). Mit der Führung für die Gäste ging es dann auch in die Pause. Die zweite Hälfte startete mit einer Kopfballchance für Hachelbich, dieser wurde jedoch sichere Beute von Schlussmann Michael Henning (48. min). Nun war der SV Badra am Drücker. Florian Köstlers Flanke landete bei Peet Schmidt, dieser lupfte gekonnt über seinen Gegenspieler, nahm den Ball geschickt herunter und vollstreckte trocken zum lang ersehnten 1:1 Ausgleich (63. min). Die Chance zum vorzeitigen Siegtreffer verhinderte wieder mal der Pfosten, denn nach Markus Hennings Flanke und Sebastian Hirschs Kopfball stand wieder das Aluminium im Weg (79. min). Nun lief die Zeit allmählich davon und Badra kam zu seiner letzten Tormöglichkeit. Ein von Stefan Günzel getretener Eckball gelang zu Schmidt und dieser köpfte zum verdienten 2:1 ein (87. min).

Aufstellung
 
Bilder
Tore

0:1 G. Wicktor (4. Minute, FE)
1:1 P. Schmidt (63. Minute)
2:1 P. Schmidt (87. Minute)

Auswechslungen

S. Günzel für S. Minalga (54. Minute)
S. Hirsch für A. Koch (60. Minute)
B. Wechsung für P. Schmidt (88. Minute)

 

 

FSV 99 Trebra – SV Badra 1:4 (0:2)

17.10.2009 8. Spieltag

Auswärtsdreier in Trebra

Auch im sechsten Spiel in Folge bleibt der SV Badra ungeschlagen. Auf schwerem Geläuf vergab Marcel Kraft bereits nach 5 Spielminuten aus naher Distanz, als sein Schuss noch im letzten Moment geblockt wurde. Wenig später segelte Trebras Hoffmann knapp mit dem Kopf am Ball vorbei (7. min). Die nächste Großchance gehörte wieder den Gästen. Marcel Teichmüller mit Pass auf den freien Peet Schmidt und der scheiterte allein vor FSV-Schlußmann Kubis (15. min). An der nächsten Szene war wieder Teichmüller beteiligt, seine Ecke köpfte Kraft zur 0:1 Führung (38. min). Kurz darauf wurde Badras Hartung der Ball in der Vorwärtsbewegung zwar weg gestochert, doch der Ball gelang zu Teichmüller, der trat an und zog von der Strafraumgrenze ab – 0:2 (42. min). Der für den verletzten Andreas Koch eingewechselte Sascha Franz brachte in der zweiten Halbzeit nochmal Schwung in die Partie. Er setzte sich energisch durch, passte auf Schmidt und der lupfte über den herauseilenden Kubis zum 0:3 (77. min). Alexander Otte traf zum 0:4, den entscheidenden Pass auf ihn spielte erneut Franz (83. min). Den Ehrentreffer konnte dann Nico Hoffmann noch mit dem 1:4 abstauben (87. min). Kurz darauf hätte Schmidt das Ergebnis noch weiter in die Höhe schrauben können, als wieder Franz auf ihn durchsteckte. Doch Keeper Kubis konnte den Ball noch entscheidend berühren (89.) und es blieb beim 1:4 Endstand.

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 M. Kraft (38. Minute)
0:2 M. Teichmüller (42. Minute)
0:3 P. Schmidt (77. Minute)
0:4 A. Otte  (83. Minute)
1:4 N. Hoffmann  (87. Minute)

Auswechslungen

S. Franz für A. Koch (38. Minute)
S. Minalga für F. Stahl (52. Minute)
J. Weckmüller für R. Schöneck (88. Minute)

SV Badra – SV Schwarz-Gelb 49 Immenrode 2:3 (2:2)

25.10.2009 9. Spieltag

Punkte verschenkt

Die zerfahrene Partie begann mit frühem Rückstand für den Gastgeber. Ein Freistoß der Gäste aus Immenrode prallte vom Pfosten direkt vor die Füße von Patrick Jakob und dieser schob zum 0:1 ein (1. min). Die erste Chance für Badra hatte Marcel Kraft nach Flanke Teichmüllers, doch sein Kopfball ging knapp am Gehäuse vorbei (9. min). Die nächste Flanke Teichmüllers verpasste Markus Henning nur knapp (12. min). Einen Freistoß in der 19. Spielminute köpfte Peet Schmidt haarscharf über das Tor. Ab diesem Zeitpunkt begann der Schiedsrichter immer mehr, mit fragwürdigen Entscheidungen auf beiden Seiten, Einfluss auf das Spiel zu nehmen. Es gab Elfmeter für die Gäste, dem jedoch ein klares Foulspiel im Strafraum am Badraer Spieler voraus ging. Patrick Junge trat an und erhöhte zum 0:2 (23. min). Doch der Gastgeber steckte nicht auf und erarbeitete sich eifrig Chance um Chance. Einen Freistoß Markus Hennings köpfte Schmidt erneut nur knapp vorbei (31. min). Eine starke Kombination von Henning und Schmidt ermöglichte dann dem auffälligen Alexander Otte den 1:2 Anschlusstreffer (34. min). Nur 3 Minuten später konnte Keeper Kühmstedt einen Linsel-Freistoß mit starker Parade abwehren. Als sich jedoch Kraft an der Grundlinie durchsetzte und auf Henning passte, war der Schlussmann chancenlos – 2:2 (42. min). Die 2. Hälfte der Partie begann wie die Erste. Jakob setzte sich gegen Hörhold und Linsel durch und traf aus spitzem Winkel zur erneuten Führung (2:3, 49. min). Hennings Kopfball, nach Christian Knospes Freistoß, verfehlte das Tor (65. min). Nach einem äußerst merkwürdigen Freistoßpfiff sah Markus Henning die Ampelkarte, an der Situation war er jedoch überhaupt nicht beteiligt… (68. min). Nun befand sich Badra in Unterzahl, nachdem die Gäste das Spiel erst in selbiger begannen. Auch Linsels Kopfball (76.) und ein Elfmeter von Schmidt, den Kühmstedt parierte, brachten nichts Zählbares mehr auf Badraer Seite und somit blieb es beim 2:3 Endstand mit einer katastrophalen Schiedsrichterleistung.

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 P. Jakob (1. Minute)
0:2 P. Junge (23. Minute)
1:2 A. Otte (34. Minute)
2:2 Ma. Henning (42. Minute)
2:3 P. Jakob (49. Minute)

Auswechslungen

– keine –

SV 62 Westgreußen II – SV Badra 0:2 (0:0)

01.11.2009 10. Spieltag

glanzloser Auswärtssieg

In einer schwachen und tempoarmen Partie konnten die Gäste aus Badra die erste Torchance auf ihrem Konto verbuchen. Peet Schmidt passte sauber auf den zum ersten Mal von Beginn an aufgebotenen Sebastian Hirsch, doch dieser scheiterte an Schlussmann Ralf Klingenberg (3. min). Nach Spielzug über Alex Otte und Hirsch in der 24. Spielminute vergab dann Schmidt. Auch Hirschs kurz darauf folgender Schuss wurde zur sicheren Beute des starken Westgreußener Keepers (27. min). Die erste Prüfung des Gästetorwarts führte Ex-Badraer Daniel Schleicher durch, doch den satten Schuss entschärfte Silvio Wenk mit tollem Reflex (30. min). Auf der Gegenseite landete ein von Steven Minalga getretener Freistoß beim völlig freistehenden Christian Linsel, doch auch er überwand Klingenberg aus naher Distanz nicht (32. min). Auch Otte (39. min), nach Freistoß von Linsel, und Florian Stahl (44. min), nach schönem Solo, schafften es nicht am Keeper der Gastgeber vorbei. Somit ging es torlos in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff steckte Matthias Blank auf Minalga durch, aber beim Schuss stand Klingenberg wieder goldrichtig (52. min). In der 56. Spielminute zeichnete sich auch Badras Schlussmann Wenk wieder stark aus, als er Schleichers Freistoß parierte (56. min). Auf der anderen Seite flog Blanks Einwurf weit in den Strafraum zu Otte, der zur 0:1-Führung traf (59. min). Das Spiel verflachte zunehmend und auch Stefan Günzels platzierter Schuss konnte von Klingenberg zur Ecke geklärt werden (81. min). Die folgende Ecke von Blank verlängerte Linsel per Kopf und Marcel Kraft traf mit Hilfe eines gegnerischen Abwehrspielers zum 0:2 Endstand ins lange Eck (81.min).

Aufstellung
Bilder
 
Tore

0:1 A. Otte (59. Minute)
0:2 M. Kraft (82. Minute)

 

Auswechslungen

A. Hartung für F. Stahl (53. Minute)
S. Günzel für S. Minalga (55. Minute)
C. Römer für S. Hirsch (87. Minute)

SV Badra – SpG Göllingen/Steinthaleben 4:1 (2:0)

08.11.2009 11. Spieltag

souveräner Derbysieg

Im Derby vor rund 110 Zuschauern ging der Gastgeber aus Badra früh in Führung. Matthias Blank spielte einen Freistoß an der Strafraumgrenze flach zu Markus Henning und der schob zum 1:0 ein (4. min). Zwei Minuten später der erste Torschuss der Gäste durch Tobias Heider, jedoch ohne Erfolg. In der 14. Spielminute setzte sich Peet Schmidt gegen die gegnerischen Abwehrspieler durch, scheiterte jedoch zunächst an Keeper Stachowiak. Nach einer Blank-Ecke köpfte Schmidt dann unbedrängt zum 2:0 (16. min). Im nächsten Duell Schmidt – Stachowiak behielt wieder der Keeper die Oberhand, der abgewehrte Schuß landete bei Sebastian Hirsch, doch der vergab über das Tor (23. min). Dann versuchte sich Henning wieder beim Torschuss, Göllingens Schlußmann konnte aber mit Mühe klären (28. min). Hennings nächster Schuss, nur eine Minute später, gelang nach Torwartabwehr wieder zu Hirsch und wieder über den Querbalken.  Auf der Gegenseite verfehlte Chris Lemke das Tor knapp (33. min) und somit ging es mit einem 2:0 zum Pausentee. Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte Badras Kim Hörhold zum Solo über das Spielfeld an und scheiterte erst beim Torschuss an Stachowiak (49. min). Eine Flanke Blanks nagelte Henning an den Querbalken, wieder setzte Hirsch nach und traf zum 3:0 (52. min). Kurz darauf konnte Göllingens Hörhold einen Schuß Hennings noch auf der Linie klären (54. min). Auf anderer Seite verwandelte Heider eine Freistoß aus 20 Metern zum 3:1 (67.min). In der 77. Minute der Partie passte Schmidt auf den eingewechselten Jörg Liesenhoff, der umlief seinen Gegenspieler und traf bei seinem Comeback zum 4:1 (77. min). Im Sololauf war Hörhold wieder nicht aufzuhalten, scheiterte aber noch zweimal am Göllinger Torwächter (79./90. min). Für Göllingen vergab Robert Fiedler die letzte Tormöglichkeit per Kopf (89. min).

Aufstellung
Bilder
 
Tore

1:0 Ma. Henning (4. Minute)
2:0 P. Schmidt (16. Minute)
3:0 S. Hirsch (52. Minute)
3:1 T. Heider (67. Minute)
4:1 J. Liesenhoff (77. Minute)

Auswechslungen

A. Hartung für F. Stahl (46. Minute)
M. Teichmüller für Ma. Henning (61. Minute)
J. Liesenhoff für M. Blank (71. Minute)

SV Badra – SV 90 Großenehrich 2:1 (2:0)

29.11.2009 12. Spieltag

Sieg durch Doppelpack von Kraft

Die erste Garde des SV Badra begann stark und kam somit in der 11. Spielminute zur Führung. Keeper Michael Henning schlug den Ball weit über das Spielfeld, der Ball sprang zweimal über die gegnerischen Abwehrleute und Großenehrichs Schlußmann Robert Kunze rutschte aus, somit musste Marcel Kraft nur noch einschieben (1:0). Matthias Blanks straffe Bogenlampe brachte den Gästetorwart erneut in Bedrängnis (15. min). In der 38. Minute wieder gleiches Spiel und gleiches Glück. Hennings Abschlag sprang erneut an Freund und Feind vorbei, landete bei Kraft und der schob zum 2:0 ein. Die einzige Großchance der Gäste in der ersten Hälfte hatte Stürmer Heiko Lauterbach, als er aus spitzem Winkel aufs Tor zog (43. min). In der zweiten Halbzeit nahm der Gast aus Großenehrich das Spiel in die Hand und drückte auf den Anschluss. Dieser gelang Lauterbach nach Vorarbeit von Steve Schuder (59. min). Das Gästeteam drängte in ihrer stärsten Phase des Spiels auf den Ausgleich und Badra konterte. Ein kluger Seitenwechsel Krafts erreichte Alexander Otte, der schob zu Jörg Liesenhoff und dieser konnte aus spitzem Winkel nicht mehr verwerten (66. min). Die Gäste versuchten weiter den Ausgleich zu erzielen, kamen aber nicht zu zwingenden Chancen. Auf der Gegenseite übersprang Liesenhoff seinen Gegenspieler beim Kopfball und schob allein vor Keeper Kunze ins lange Ecke, doch das lange Bein Kunzes verhinderte den dritten Badraer Treffer im letzten Moment (74. min). Es blieb somit beim verdienten 2:1 Endstand und einer eher durchschnittlichen Schiedsrichterleistung.

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 M. Kraft (11. Minute)
2:0 M. Kraft (38. Minute)
2:1 H. Lauterbach (59. Minute)

Auswechslungen

S. Günzel für S. Minalga (62. Minute)
J. Liesenhoff für A. Koch (65. Minute)
B. Wechsung für F. Köstler (88. Minute)

VfL 1888 Ebeleben – SV Badra 2:0 (1:0)

05.12.2009 13. Spieltag

Niederlage durch zwei „Eigentore“

In einer ausgeglichenen Partie gegen den Spitzenreiter verschenkte der SV Badra selbst die Punkte. Zunächst hatten die Gäste die erste Chance des Spiels, doch Marcel Krafts Schuß ging knapp am Gehäuse von VfL-Keeper Thomas Röhr vorbei (5. min). Auf der Gegenseite verpasste Sebastian Meyer knapp mit dem Kopf (9. min). In der 17. Spielminute schlug ein Klärungsversuch zur Ecke fehl und der Ball gelang zu Meyer, welcher unbedrängt einnetzte (1:0). Lange Zeit passierte auf sehr schwierigem und tiefem Geläuf nichts. Erst in der zweiten Hälfte kam es wieder zu nennenswerten Tormöglichkeiten. Nach Kombination von Markus Henning und Kraft, schloss letzterer knapp über das Tor ab (52. min). Wenig später vergab Andreas Koch allein vorm Ebelebener Schlußmann (60. min). Schüsse von Blank, Köstler und Linsel brachten ebenfalls nichts Zählbares. Eine Großchance der Gastgeber in der zweiten Halbzeit verpasste Manuel Hofmann, nach Hereingabe von René Blache, knapp (80. min). Die Entscheidung fiel, als eine Brustannahme im eigenen Strafraum erneut zur unfreiwilligen Torvorlage wurde, welche Hofmann dann nutzte (2:0; 90. min).

Aufstellung
 
Bilder
Tore

1:0 S. Meyer (17. Minute)
2:0 M. Hofmann (90. Minute)

Auswechslungen

M. Teichmüller für A. Otte (46. Minute)
J. Liesenhoff für Ma. Henning (65. Minute)

TSV Toba – SV Badra 2:2 (0:1)

12.12.2009 14. Spieltag

Wieder nur Remis

Toba ist und bleibt für den SV Badra wie verhext, denn wieder schaffte man es nicht, den Dreier einzufahren. Toba begann druckvoll und kam zu Chancen durch Andreas Lier (5. min) und Kevin Sachse (6. min). Für die Gäste verzeichnete Markus Henning die erste Einschussmöglichkeit (8. min). Eine Hereingabe Jörg Liesenhoffs konnte der TSV-Schlussmann nicht kontrollieren und Sebastian Hirsch schob zur Führung ein (18. min). Eine weitere Unsicherheit des Keepers der Gastgeber konnte Peet Schmidt zunächst nicht nutzen (21. min). Fünf Minuten später verfehlte ein Fernschuss Matthias Blanks das Gehäuse nur knapp (26. min). Vor der Pause rettete Ronny Schöneck auf der Gegenseite noch im letzten Moment gegen Sachse (34. min). Zu Beginn der zweiten Hälfte verpasste Matthias Wuchert knapp einen Eckball (50. min). Florian Köstler setzte Schmidt in Szene und dieser schloss knapp über das Tor ab (66. min). Ein Pass durch die Gasse von Henning erlief Schmidt und schob mit Hilfe des Innenpfostens ins lange Ecke zum verdienten 0:2 (74. min). Doch nur wenige Spielminuten reichten Toba um das Spiel auszugleichen. Eine Flanke köpfte Wuchert zum 1:2-Anschluss (83. min). Kurz vor Ende der Partie dann eine umstrittene Szene im Strafraum der Badraer nachdem nach langem zögern dann ein Pfiff ertönte und auf Strafstoß entschieden wurden. Tobas Kapitän A. Lier verwandelte unhaltbar in den Winkel zum Ausgleich (2:2, 86. min). In der letzten Szene der Partie hätten Liesenhoff, Minalga oder Weckmüller mit entschlossenerem Abschluß noch in der Nachspielzeit zum Sieg treffen können.

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 S. Hirsch (18. Minute)
2:0 P. Schmidt (74. Minute)
2:1 M. Wuchert (83. Minute)
2:2 A. Lier (FE, 86. Minute)

Auswechslungen

S. Minalga für M. Blank (72. Minute)
J. Weckmüller für M. Kraft (89. Minute)

TSV Blau-Weiß Westerengel II – SV Badra 3:2 (2:2)

07.03.2010 16. Spieltag

Führung verspielt

Das Spiel auf schneebedecktem Platz begann optimal für den SV Badra. Nach einer Hereingabe von Marcel Teichmüller versenkte Peet Schmidt aus der Drehung zum 0:1, nach nur 30 Sekunden. Ehe sich die Reserve von Westerengel überhaupt ins Spiel fand, baute Markus Henning mit seinem 0:2, nach Freistoß von Schmidt, die Führung aus (8. min). Die erste Torchance der Gastgeber verbuchte Mirko Schmitz auf seinem Konto (10. min). Eine Minute später musste Badras Liesenhoff nach einer Ecke auf der Linie klären und Westerengel fand sich nach und nach in die Partie. So gelang Pierre Treuse in der 23. Spielminute der Anschlusstreffer aus einem Gewühl im Strafraum der Gäste. Stürmer Timo Kollmann hatte dann die Chance zum Ausgleich, scheiterte jedoch allein vor Keeper Michael Henning (35. min). Westerengel drückte weiter und Treuse schaffte mit seinem zweiten Treffer kurz vor der Pause den Ausgleich (42. min). Nach der Pause schwanden die Kräfte, auf schweren Geläuf, zuerst bei den Badraern und der Gastgeber steckte nicht auf. So traf Schmitz in der 55. Minute der Partie zum 3:2-Führungswechsel. Gegen Ende versuchten die Gäste noch einmal den Ausgleich zu erzwingen, doch Zählbares sprang nicht mehr heraus.

Aufstellung
Tore

0:1 P. Schmidt (1. Minute)
0:2 Ma. Henning (8. Minute)
1:2 P. Treuse (23. Minute)
2:2 P. Treuse (42. Minute)
3:2 M. Schmitz (55. Minute)

Auswechslungen

St. Günzel für F. Köstler (64. Minute)
S. Hirsch für M. Teichmüller (64. Minute)
A. Koch für P. Schmidt (75. Minute)

 

SV Badra- SG Obertopfstedt 8:0 (5:0)

14.03.2010 17. Spieltag

deutlicher Sieg

Im ersten Heimspiel des Jahres ließ man den Gastgeber unerwartet leicht in die Partie kommen und man kam somit von Beginn an zu zahlreichen Torgelegenheiten. Doch zunächst war es ein Obertopfstedter Spieler, der dem SV Badra die Führung bescherte. Hans-Dieter Hübner lenkte den Ball, nach Ecke von Jörg Liesenhoff, unglücklich ins eigene Tor (2. min). Der nächste Eckball, diesmal von Andy Schubert, fand seinen Abnehmer in Peet Schmidt – 2:0 (12. min). Kurz darauf folgte die erste und einzigste gefährliche Torchance der Gäste in der ersten Halbzeit. Michael Schieke zog aus zweiter Reihe ab und zwang Keeper Henning zum parieren (15. min). Es entwickelte sich jedoch mehr und mehr ein Spiel auf das Tor der Gäste. In Kombination mit Sebastian Hirsch versenkte Alexander Otte aus 18 Metern zum 3:0 (22. min), Schmidts Rückpass von der Grundlinie schob Jörg Liesenhoff ein (4:0, 29. min) und kurz vor der Pause nutzte Kapitän Liesenhoff noch einen Abpraller, nach Schuss von Andreas Hartung und staubte zum 5:0 ab (45. min). Die zweite Hälfte der Partie startete mit einem Handelfmeter für Obertopfstedt, doch Michael Henning hielt die Null fest (54. min). In der 61. Spielminute legte Liesenhoff für Schmidt auf und der schob zum 6:0 ein. Dem Eckball des eingewechselten Marcel Teichmüller gab Schmidt mit der Hacke die entscheidende Richtung zum 7:0 (75. min). Eine Minute später staubte noch einmal Liesenhoff ab, als Gästekeeper Heinebrodt Schmidts Schuss nicht festhalten konnte – 8:0 (76. min).  Schubert, Teichmüller und Koch hatten noch weitere Chancen, welche jedoch nicht in Tore umgemünzt werden konnten.

 

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 Eigentor (2. Minute)
2:0 P. Schmidt (12. Minute)
3:0 A. Otte (22. Minute)
4:0 J. Liesenhoff (29. Minute)
5:0 J. Liesenhoff (45. Minute)
6:0 P. Schmidt (61. Minute)
7:0 P. Schmidt (75. Minute)
8:0 J. Liesenhoff (76. Minute)

Auswechslungen

A. Koch für S. Hirsch (61. Minute)
M. Kraft für P. Sachse (61. Minute)
M. Teichmüller für A. Otte (72. Minute)

 

SV Badra – SV Wasserthaleben 3:1 (3:1)

28.03.2010 19. Spieltag

Dritter Sieg in Folge

Dem SV Badra glückte die Generalprobe vor dem Halbfinale des Krombacher Kreispokals. Früh erarbeitete man sich erste Torchancen. So zum Beispiel Markus Hennings Direktabnahme, nach Ecke von Andreas Koch (12. min), oder Patrick Sachses Volleyschuss in der 17. Spielminute. Die Führung brachte schließlich Koch herbei, als er trocken aus gut 20 Metern abzog und der Ball plaziert im unteren Eck landete (1:0; 20. min). Nach einer halben Stunde dann die erste nennenswerte Möglichkeit der Gäste aus Wasserthaleben. Doch Marco Mattauchs Schuss blieb ohne Folgen. Auf der Gegenseite versenkte Henning Sachses Eckball direkt zum 2:0, wobei Gasttorwart Heilmann chancenlos war (33. min). Kurz darauf traf Koch per Freistoß nur den Pfosten (37. min). Als Patrick Sachse auf Sebastian Hirsch durchsteckte, schob dieser gekonnt zum 3:0 ein (41. min). Wenig später gelang den Gästen durch Marco Dießl das 3:1 (44. min) und so ging es auch zur Pause. Nach dem Wiederanpfiff ließ es der Gastgeber ruhiger angehen, größte Torgelegenheit hatte noch Andreas Koch, als er den Querbalken traf (64. min). Die Gäste kamen zu keinen zwingenden Chancen in der zweiten Hälfe der Partie und somit blieb es beim 3:1. Am Karfreitag trifft man nun im Pokalhalbfinale auf den Hachelbicher SV. Der SV Badra hofft auf zahlreiche Unterstützung…

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 A. Koch (20. Minute)
2:0 Ma. Henning (33. Minute)
3:0 S. Hirsch (41. Minute)
3:1 M. Dießl (44. Minute)

Auswechslungen

M. Teichmüller für A. Koch (66. Minute)
S. Minalga für Ma. Henning (80. Minute)
P. Vollrodt für St. Günzel (82. Minute)

SV Badra – FSV 2006 Holzthaleben 0:5 (0:2)

05.04.2010 15. Spieltag

Herber Dämpfer

Die Gäste dominierten von Beginn an die Partie gegen den SV Badra, der bei seinem Pokalhalbfinale am Freitag in die Verlängerung musste. In der 11. Spielminute versprang das runde Leder in der Badraer Abwehr und Markus Weissenborn brauchte nur noch einzuschieben (0:1, 11. min). Als Holzthalebens Kapitän Reichard auf Carsten Hartung durchsteckte, machte der das 0:2 (22. min). Die einzige nennenswerte Chance der Gastgeber war eine Hereingabe Andreas Kochs, die Peet Schmidt knapp verpasste (37. min). Nach der Pause machte der FSV weiter das Spiel. Als Hartung allein vor Schlussmann Henning auftauchte, klärte der zwar stark, verletzte sich dabei jedoch und der Ball prallte wieder an den Gästespieler und trudelte unglücklich ins Tor (0:3, 48. min). Nach einem Durcheinander in der Badraer Hintermannschaft gelang erneut Hartung an die Kugel und seinen Pass drückte Christoph Klingert hinter die Linie (53. min). In der 78. Minute der Partie traf Cornelius Strödter zum hochverdienten 0:5 Endstand. Größte Gelegenheit in der zweiten Hälfte für Badra hatte kurz vor Schluss noch Jörg Liesenhoff, als sein Freistoß am Pfosten landete (90.).

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 M. Weissenborn (11. Minute)
0:2 C. Hartung (22. Minute)
0:3 C. Hartung (48. Minute)

0:4 C. Klingert (53. Minute)
0:5 C. Schröder (78. Minute)

Auswechslungen

S. Franz für S. Hirsch (25. Minute)
S. Wenk für Mi. Henning (49. Minute)

Hachelbicher SV – SV Badra 1:1 (1:0)

10.04.2010 20. Spieltag

Glücklicher Punkt beim HSV

Die Neuauflage des Pokalhalbfinales begann mit der ersten Chance für den „kleinen HSV“, Dennis Kannenbergs Kopfball landete jedoch nur auf dem Querbalken (2. min). Wenig später konnte der SV Badra, durch Freistoß von Jörg Liesenhoff, seinen ersten „Riesen“ verzeichnen (4. min). Als Keeper Wenk, der erneut den verletzten Henning vertrat, eine Hereingabe Nils Freundls nicht unter Kontrolle bringen konnte, brauchte Spangenberg nur noch einzuschieben (1:0, 11. min). Kurz darauf hätte Ex-Badraer Maik Freiberg nachlegen können, scheiterte jedoch an Wenk (13. min). Auf der Gegenseite vergab Sascha Franz, in Kombination mit Hörhold, über das Tor (15. min). Die nächste Hundertprozentige hatte dann wieder Hachelbichs Freiberg, doch wieder gelang es ihm nicht den starken Wenk zu überwinden (27. min). Für Badra vergab wiederum Franz über das Tor, als ihn Marcel Teichmüllers Ecke erreichte (28. min). Nach der Halbzeit fand Freiberg wieder seinen Meister in Wenk, als dieser im Eins-gegen-Eins zum dritten Mal die Oberhand behielt (55. min). In der 58. Spielminute versuchte sich Kim Hörhold am Ausgleich, sein Schuß parierte Hachelbichs Frank Gothe aber problemlos. Als jedoch Marcel Kraft, nach Teichmüllers Querpass, den Ball einfach mal aus 25 Metern aufs Tor hämmerte, war der HSV-Schlußmann chancenlos (1:1, 68. min). Durch das Chancenplus der Gastgeber und das Glück, das René Kull aus Nahdistanz kurz vor Ende der Partie, über das Tor schoß (88. min), wohl ein schmeichelhafter Punktgewinn für den SVB.

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 H. Spangenberg (11. Minute)
1:1 M. Kraft (68. Minute)

Auswechslungen


S. Günzel für A. Hartung (46. Minute)
S. Minalga für Ma. Henning (68. Minute)

SV Badra – FSV 99 Trebra 2:4 (1:2)

18.04.2010 21. Spieltag

Bittere Heimniederlage gegen Trebra

Gegen einen unauffälligen Gegner lieferte der SV Badra seine wohl bisher schlechteste Saisonleistung ab. Zwar setzte Alexander Otte gleich zu Beginn der Partie ein Achtungszeichen, als sein Distanzschuss knapp über des Tor flog (1. min), doch Niels Barbigs Führungstreffer für die Gäste brachte den Gastgeber schließlich völlig aus dem Konzept (12. min). Mit vielen unnötigen Ballverlusten und Fehlpässen machte man sich selbst das Leben bzw. Spiel schwer und so traf Marcel Vonnoe, nach nicht konsequentem Klärungsversuch, aus dem Gewühl im Strafraum heraus, zum 0:2 (14. min). Den Anschlusstreffer markierte Peet Schmidt per Freistoß in der 40. Spielminute, bei dem FSV-Keeper Bischoff machtlos war. Kurz darauf erreichte Florian Köstlers Hereingabe Andreas Koch, jedoch bekam dieser nicht mehr entscheidend Druck hinter den Ball (42. min). Nach der Halbzeitpause passte Trebras Christian Wettstein quer, auf den völlig freistehenden Barbig, welcher somit mühelos einnetzen konnte (56. min). Nun versuchte Badra das Spiel zu machen, gelingen wollte letztendlich wenig. Erst in der 88. Minute der Partie schaffte Markus Henning den erneuten Anschluss, als Schmidt einen Freistoß flach auf ihn durchsteckte (2:3 min.). Dem Anrennen in der Nachspielzeit, auf den erhofften Ausgleich, bereitete dann Henry Wenkel ein Ende. Sein Freistoß, noch hinter der Mittellinie ausgeführt, sollte wohl weit über das Spielfeld fliegen, um die letzten Sekunden zu überstehen. Doch das runde Leder landete als Sonntagsschuss im Tor (2:4, 90.+).

Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 N. Barbig (12. Minute)
0:2 M. Vonnoe (14. Minute)
1:2 P. Schmidt (40. Minute)
1:3 N. Barbig (56. Minute)
2:3 Ma. Henning (88. Minute)
2:4 H. Wenkel (90.+ Minute)

Auswechslungen


M. Kraft für M. Teichmüller (60. Minute)
S. Günzel für F. Köstler (81. Minute)

SV Schwarz-Gelb 49 Immenrode – SV Badra 0:0 (0:0)

25.04.2010 22. Spieltag

Nullnummer in Immenrode

Bei schönstem Fußballwetter und optimalen Platzverhätnissen kam es zum torlosen Remis. Für beide Mannschaften war jedoch mehr drin. Die erste Häfte der Partie gehörte den Gästen aus Badra, die zweite wohl eher dem Gastgeber Immenrode. Erwehnenswerteste Chance in Halbzeit Eins auf Seite der Schwarz-Gelben war Patrick Jakobs alleiniges Auftauchen im gegnerischen Sechzehner, wobei der Ball jedoch am Tor vorbei flog (25.min). Auf der Gegenseite segelte Alexander Otte zweimal um haaresbreite an Patrick Sachses Eckbällen vorbei (18./31. min).  Marcel Kraft krachte das runde Leder aus 20 Metern ans Lattenkreuz (42. min). In Halbzeit Zwei drückte Immenrode. Badras Steven Minalga rettete kurz vor der Linie, als Steve Winkel versuchte einzuschieben (68. min). Die größte Chance für die Gäste hatte wieder Kraft, als er sich bis in den Strafraum durchsetzte, Keeper Junge aber zuvor kam (78. min). Der eingewechselte Patrick Vollrodt schloß für Badra knapp über das Tor ab (84. min). Kurz vor Ende der Partie hätte Immenrodes Kapitän Daniel alles klar machen können, doch er vergab, nach Eckstoß, aus Nahdistanz über das Tor (89.min).

Aufstellung

Bilder

Tore

Fehlanzeige

Auswechslungen


P. Vollroth für A. Koch (59. Minute)
H. Jentsch für S. Hirsch (70. Minute)

SV Badra – SV 62 Westgreussen II 4:0 (3:0)

01.05.2010 23. Spieltag

glanzloser Heimsieg

Nach dem knappen 2:0-Sieg im Hinspiel ließ Badra zu Hause diesmal nichts anbrennen. Bereits in der ersten Spielminute hätte Peet Schmidt, nach Jörg Liesenhoffs Vorarbeit, den ersten Treffer erzielen können. Kurz darauf machte es Schmidt besser und traf zum 1:0, als Keeper Schmidke Patrick Sachses Ball nicht kontrollieren konnte (4. min). In der 10. Minute der Partie wurde Markus Henning im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Liesenhoff souverän (2:0). Die erst große Möglichkeit der Gäste hatte Tobias Gülland, der sich bis vor das Tor durchsetzte, dann aber am parierenden Michael Henning scheiterte (34. min). Nach Abstimmungsproblemen in der Westgreußener Hintermannschaft nutzte Sachse die Gunst der Stunde und spitzelte den Ball über den Schlussmann (3:0, 38. min). Ronny Schönecks 40-Meter-Strich klärte Schmidke in letzter Sekunde (40. min). Mit dem Wiederanpfiff bemühte sich Westgreußens Reserve dennoch weiter munter mitzuspielen. Zu guten Tormöglichkeiten kam aber nur der Gastgeber. Florian Köstler kämpfte bis in den Strafraum vor, legte auf Schmidt ab und Schmidke parierte mit Hilfe des Querbalkens (68. min). Den Endstand brachte Alexander Otte herbei, als er Minalgas Eckball einköpfte (85. min).

Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 P. Schmidt (4. Minute)
2:0 J. Liesenhoff (10. Minute)
3:0 P. Sachse (38. Minute)
4:0 A. Otte (85. Minute)

Auswechslungen


P. Vollrodt für A. Hartung (46. Minute)
A. Koch für P. Sachse (62. Minute)
S. Minalga für Ma. Henning (74. Minute)

SpG Göllingen/Steinthaleben – SV Badra 0:5 (0:2)

08.05.2010 24. Spieltag

deutlicher Derbysieg

Im Derby gegen die SpG Göllingen/Steinthaleben gelang dem SV Badra trotz ersatzgeschwächter Elf ein gutes Spiel, wenn auch teilweise mit Hilfe der Gastgeber. Denn in der 10. Minute der Partie landete Patrick Sachses Flanke durch einen unglücklichen Klärungsversuch von Sven Dietz im Tor (0:1). Der Gastgeber, sichtlich geschockt und nur durch Fernschüsse von Knoll und Lemke gefährlich, musste bereits 10 Minuten später den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Einen Freistoß aus der eigenen Hälfte von Mirko Kuhles gelang zum immer präsenten Sachse, welcher zum 0:2 einschob (0:2, 20. min). Kurz vor der Halbzeit hämmerte Kuhles Sachses Ecke nur an den Querbalken (44. min). Nach der Pause tauchte Chris Lemke mit der größten Chance der Göllinger vor dem Strafraum auf, seinen Heber lenkte der souveräne Michael Henning noch an den Pfosten (59. min). Badra legte sich nun wieder mehr ins Zeug und kam zu Chancen. Kuhles tankte sich an der Grundlinie durch und seine flache Hereingabe lenkte diesmal Norbert Pelka ins eigene Tor, jedoch wären auch Badras Schmidt und Minalga hinter ihm einschussbereit gewesen (72. min). Wenig später eroberte sich Kuhles wieder den Ball und ließ es sich diesesmal nicht nehmen selbst einzunetzen (0:4, 76. min). Nach schöner Vorarbeit Florian Köstlers traf Patrick Sachse zum deutlichen 0:5-Endstand (82. min).


Aufstellung
Bilder
Tore

0:1 ET (10. Minute)
0:2 P. Sachse (20. Minute)
0:3 ET (72. Minute)
0:4 M. Kuhles (76. Minute)
0:5 P. Sachse (82. Minute)

Auswechslungen


P. Vollrodt für M. Teichmüller (40. Minute)
He. Jentsch für A. Koch (83. Minute)
Ch. Römer für Pa. Sachse (84. Minute)

SV 90 Großenehrich – SV Badra 3:4 (3:1)

30.05.2010 25. Spieltag

ersatzgeschwächt Sieg eingefahren

Die Partie beim Tabellen-Zweiten Großenehrich war für den SV Badra wohl die verrückteste der ganzen Saison. Bereits vor Anpfiff überschlugen sich die Hiobsbotschaften für Trainer Weckmüller. So mussten allein beim Stammpersonal Otte, Köstler, Hörhold, Schöneck, Kraft und Markus Henning verletzt passen. Elf Mann standen natürlich trozdem auf dem Platz, doch für die lief es zunächst alles andere als gut. Denn gleich die erste Torchance der Gäste durch Eiling landete zur 1:0-Führung im Kasten von Keeper Michael Henning (2. min). Die Köpfe ließ man jedoch nicht hängen und spielte munter mit. So schaffte Mirko Kuhles den zwischenzeitlich verdienten Ausgleich (1:1, 11. min). Hin und her ging es auf dem Feld und die Führung gelang erneut Großenehrich durch Eiling (2:1, 35. min). Auch während der Partie musste Badra wieder unerwartet umstellen und so kam Björn Wechsung aufgrund eines verletzungsbedingten Wechsels zu seinem Einsatz. Wenig später der nächste Gegentreffer durch den Gastgeber, als Heiko Lauterbach den Ball sehenswert und mit Hilfe des Innenpfostens im Tor unterbrachte (3:1, 40. min). Trotzallem zeigten die Gäste nach der Pause große Moral und man erarbeitete sich weiter Chancen. So schaffte Kapitän Liesenhoff den Anschluss (3:2, 66. min) und auch sein starker Einsatz in der 84. Spielminute war es, der zu einem Handelfmeter für den SV aus Badra führte. Kuhles trat an und verwandelte zum Ausgleich – 3:3. Die Ereignisse überschlugen sich und kurz vor dem Schlußpfiff forderte der im Mittelkreis wartende Kuhles den Ball nach Vereitelung eines Großenehricher Angriffs. Er sah den weit vor dem Tor stehenden Schlußmann der Gastgeber und nutze Badras letzte Tormöglichkeit mit einem Heber aus gut 40 Metern zum völlig unerwarteten Siegtreffer (3:4, 89. min).



Aufstellung
Bilder
Tore

1:0 S. Eiling (2. Minute)
1:1 M. Kuhles (11. Minute)
2:1 S. Eiling (35. Minute)
3:1 H. Lauterbach (40. Minute)
3:2 J. Liesenhoff (66. Minute)
3:3 M. Kuhles (HE, 84. Minute)
3:4 M. Kuhles (89. Minute)

Auswechslungen


B. Wechsung für S. Minalga (35. Minute)
S. Wenk für M. Teichmüller (72. Minute)

SV Badra – VfL 1888 Ebeleben 8:1 (2:0)

06.06.2010 26. Spieltag

deutlicher Sieg im letzten Spiel

Gegen unmotiviert wirkende Gäste, in keineswegs schlechter Besetzung, begann Badra wie die Feuerwehr. Bereits in der 4. Spielminute ließ Markus Henning die gegnerische Abwehr nicht gut aussehen und nagelte das Leder zwar nur an den Querbalken, doch Peet Schmidt war zur Stelle und staubte mit sattem Volley ab (1:0). Wenig später landete Patrick Sachses maßgenaue Flanke bei Henning, welcher VfL-Keeper Görtz per Kopfball zur Parade zwang (10. min). Die nächste Hereingabe Sachses hämmerte diesmal Schmidt vors Gebälk (19. min). Die erste Großchance der Ebelebener vereitelte Badras Schlußmann Michael Henning im Eins-zu-Eins gegen Marco Rechner (26. min). Kurz darauf versuchte sich Markus Rindermann, doch auch er scheiterte vor Henning (30. min). Auf der Gegenseite nutzte Jörg Liesenhoff ein Gewühl am Strafraum und traf zum 2:0 (34. min). Die zweite Hälfte des Spiels begann wie die Erste. Badra legte wieder los und Schmidt vergab diesmal jedoch frei vorm Tor (48. min). Doch in Kombination mit Markus Henning ließ sich Schmidt seinen zweiten Treffer dann nicht nehmen – 3:0 (53. min). Der Anschluss für Ebeleben gelang schließlich Rechner, als sein Eckball direkt im Tor landete (56. min). Dem kurzen Aufbäumen machte Liesenhoff schnell ein Ende, er tankte sich bis zur Grundlinie durch und servierte für Henning – 4:1 (68. min). Das selbe Spiel nur 4 Minuten später, Liesenhoff marschierte und Henning vollstreckte – 5:1 (72. min). Denn nächsten Angriff nutzte Henning wieder sofort und machte nach schönem Solo seinen lupenreinen Hattrick perfekt – 6:1 (73. min). Vor dem Badraer Gehäuse vergab darauf Steffen Mantai allein vor Keeper Henning (75. min). Der vom Verein vor dem Spiel, als Spieler der Saison, ausgezeichnete Florian Köstler ließ es sich nicht nehmen und unterstrich seine starke Leistung mit dem 7:1 durch einen straffen Schuß in den Winkel (77. min). Kurz vor dem Ende der Partie gab der eingewechselte Andreas Koch den Ball noch einmal scharf in den Sechszehner und Henning besiegelte mit seinem vierten Treffer den 8:1-Endstand (88. min). Der SV Badra gratuliert dem VfL natürlich dennoch zum wohlverdienten Aufstieg ins Kreisoberhaus!

Aufstellung
– leider keine Bilder vom Spiel –
Tore

1:0 P. Schmidt (4. Minute)
2:0 J. Liesenhoff (34. Minute)
3:0 P. Schmidt (53. Minute)
3:1 Rechner (56. Minute)
4:1 Ma. Henning (68. Minute)
5:1 Ma. Henning (72. Minute)
6:1 Ma. Henning (73. Minute)
7:1 F. Köstler (77. Minute)
6:1 Ma. Henning (88. Minute)

Auswechslungen


A. Koch für P. Sachse (64. Minute)
H. Jentsch für M. Kraft (64. Minute)

Spielberichte 09/10

Beitragsnavigation